Rewe Weihnachtskampagne – Die besten Geschenke zum Fest

[Sponsored Video] // Jedes Jahr fällt Weihnachten auf das gleiche Datum und jedes Jahr sind wir darüber überrascht, wie schnell die Vorweihnachtszeit vergeht. Nachweislich kaufen die meisten Menschen erst kurz vor den Feiertagen die Geschenke ein, ganz gleich, ob online oder im stationären Handel.

Im Weihnachtsstress fallen die meisten Präsente nicht sonderlich kreativ aus. Sie reichen von der Flasche Wein über die legendäre Krawatte bis hin zum Parfüm. Zweifelsohne müssen dies keine schlechten Ideen sein.

Doch wäre es nicht schön, etwas zu verschenken, was tatsächlich von Herzen kommt und für pure Freude sorgt? Wenn Sie daran interessiert sind, dann lassen Sie sich von unseren Geschenkideen inspirieren!

Den Liebsten eine Freude bereiten

Bekleidung und Reisen rangieren bei den meisten Erwachsenen ganz oben auf der Wunschliste. Erfüllen Sie diese Wünsche, indem Sie praktische Gutscheine verschenken. So bleibt den Beschenkten das Umtauschen erspart. Doch wärmen diese Präsente wirklich das Herz?

Überlegen Sie zusätzlich, wie Sie jeder geliebten Person in Ihrem Leben eine individuelle, persönliche Freude machen können. Was das genau ist, wissen Sie am besten. Häufig sind es nur die kleinen Dinge wie beim Abwaschen zu helfen, den längst überfälligen Gartenzaun zu streichen oder einen romantischen Fernsehabend zu planen.

Überlegen Sie in Ruhe und Sie werden für die Menschen, die Ihnen am nächsten stehen, bestimmt etwas finden. Gelegentlich ergibt sich auch eine Situation ganz spontan. Sie zeigen mit diesen Aufmerksamkeiten, dass Sie wirklich an die Wünsche anderer gedacht haben und Ihnen die Person von Herzen wichtig ist.

Vielleicht müssen Sie dafür über Ihren eigenen Schatten springen. Wenn Ihnen noch der Stein des Anstoßes fehlt, dann gucken Sie sich das originelle und rührende Weihnachtswerbevideo von Rewe an. In diesem baut ein kleiner Junge im Garten seines Elternhauses mit größter Hingabe einen Schneemann.

Die Gestalt aus Eiskristallen wird in der Vorweihnachtszeit sein Freund, dem er sogar etwas vorliest. Am Heiligenabend beim besinnlichen Zusammensein der ganzen Familie schaut der Junge traurig aus dem Fenster, da sein Schneemann jetzt nicht bei ihm sein kann. Durch eine kreative Idee der Mutter können die beiden Freunde doch noch zusammenfeiern, was jedoch ein wenig Aufopferung erfordert. Manchmal muss man eben kleine Umstände in Kauf nehmen, um wirkliche Freude zu verbreiten.

Freude bei Fremden verbreiten

Zweifelsohne ist die Weihnachtszeit die Zeit des Gebens. Zahlreiche Spendenorganisationen sehen das genauso, weshalb wir im Dezember oft massenweise Post von diesen Organisationen im Briefkasten finden. Sich um seine Mitmenschen hier oder in einem anderen Teil der Welt zu kümmern, ist sicherlich immer eine gute Sache. Was ist eigentlich mit den Fremden, die unser Leben direkt berühren?

Machen Sie doch der Verkäuferin von dem Kiosk nebenan oder dem Wachmann des Bürogebäudes eine Freude. Verschenken Sie einen kleinen Schokoweihnachtsmann oder eine Dose mit selbstgemachten Keksen. Über einen Obolus freuen sich ferner unsere Müllmänner, die wie gute Geister bei Wind und Wetter unsere Tonnen vor dem Haus vom Unrat leeren.

Mit diesen preiswerten Aufmerksamkeiten öffnen Sie Herzen nachhaltig und verschenken ein Stückchen Weihnachtszauber. Probieren Sie! Es ist ansteckend.


Hinweis: Dieser Artikel entstand mit freundlicher Unterstützung von Rewe


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.