Wir lieben das Grillen – Die besten Gasgrill Rezepte

Wir lieben das Grillen – Die besten Gasgrill Rezepte

Ganze 43 Prozent der Deutschen bevorzugen einen Gasgrill wenn es um unser liebstes Sommerhobby geht: das Grillen. Jetzt, da der Sommer endlich wieder in Reichweite ist und der Wettergott uns gutgestimmt ist, kommen alle wieder aus ihren Häusern und verbringen ihre Freizeit auf Balkon und Terrasse. Gemeinsam mit Nachbarn, Familie oder Freunden wird der Grill angeworfen und die schönste Zeit im Jahr sichtlich genossen. Dabei ist ganz egal ob Steak, Würstchen, Fisch oder Gemüse; mittlerweile findet sich alles auf unserem Grillrost und wird zusammen mit einem kühlen Bier und selbstgemachtem Kartoffelsalat serviert. Der Gasgrill macht es uns dabei ganz besonders einfach.

Grillen mit dem Gasgrill – Was kommt auf den Rost?

Beim Thema Grillen hat jeder von uns seine ganz eigenen Vorlieben und bevorzugt nicht immer das, was andere vielleicht auch mögen. Ein großer Punkt ist hierbei natürlich der zwischen dem Fleischliebhaber und dem Vegetarier oder Veganer. Aber auch Gewürze können bei vielen Essener unterschiedlich ankommen.

„Grillen ist des Deutschen liebste Freizeitbeschäftigung. Und wer könnte es ihm verdenken? Grillen steht für Nahrungszubereitung in der Natur, gesellige Runden mit Freunden und Familie und leckeres Essen frisch von der Feuerstelle.“
Quelle: www.gasgrill-test.com

Wenn es um die Frage geht, was alles auf dem Gasgrill gegrillt werden kann, dann kann man sagen, dass so gut wie alles auf dem Grillrost ein Plätzchen findet. Sogar verschiedene Reisspeisen wie beispielsweise eine Paella oder Brot können auf geeigneten Grillpfannen für den Gasgrill zubereitet werden. Wir haben euch ein paar leckere Rezepte herausgesucht, die euch und eure Freunde mit Sicherheit begeistern werden.

Leckere Gasgrill Rezepte

Paella vom Grill

Die besten Gasgrill Rezepte: Paella vom Grill

Paella vom Grill | © panthermedia.net /8vfanrf


Was ihr dafür braucht:

  • 500g Risottoreis
  • 300g TK-Erbsen
  • 1kg Hähnchenfilet
  • 1kg Pangasiusfilet
  • 500g TK-Garnelen
  • 6 Paprika
  • 3 rote Zwiebeln
  • 7 Knoblauchzehen
  • 800ml Gemüsebrühe
  • 1 Dose Mais
  • 2 Prisen Safranpulver
  • 2 Zitronen
  • Olivenöl
  • Wasser
  • Pfeffer und Salz

Zubereitung:

Zuerst könnt ihr eure Grillpfanne auf dem Grasgrill vorheizen und darin das gewürfelte Fischfilet sowie die aufgetauten Garnelen anbraten. Jetzt könnt ihr die anderen Zutaten in Würfel schneiden, wobei das Fleisch größer bleiben sollte als das Gemüse. Garnelen und Fisch werden aus der Pfanne genommen und abgedeckt, sodass es warm bleibt. Als nächstes wird das Hähnchenfilet angebraten und nach Belieben gewürzt. Es folgen Zwiebeln, Paprika und Knoblauch die angeschwitzt werden vis die Zwiebeln glasig sind.

Nun kommen der Reis und die Gemüsebrühe dazu. Nachdem ihr alles mit dem Safranpulver aufgekocht habt, könnt ihr noch die Erbsen und den Dosenmais hinzugeben. Ab jetzt dauert es noch ca. 20 Minuten bis der Reis gar ist. Kurz vor dem Ende der Garzeit werden Fisch und Garnelen wieder dazugegeben und alles wird zusammengerührt. Die Zitronen werden geviertelt und am Rand der Pfanne verteilt. Stellt den Gasgrill nun aus und lasst die Paella noch einmal zehn Minuten abgedeckt ziehen.

Empfehlung für Deinen Gasgrill: Grillpfanne und Gusstopf von Santos

SANTOS Pfannenset 2-teilig Gusseisen Ø 27 cm
  • Bestehend aus Gusseisen Kochtopf mit Deckel, Deckel als Bratpfanne
  • Ideales Grillzubehör als Bräter, Topf und Grillpfanne
  • Natürliches Anti-Haft Verhalten, keine Schad- oder Zusatzstoffe im Material
  • Verwendung auf Gasgrill, Elektrogrill und Holzkohlegrill
  • Ebenso auf Ceran-, Elektro-, Gas- und Induktionsherden sowie Backofen

Mediterranes Grillgemüse

Gasgrill Rezepte: Mediterranes Grillgemüse

Gasgrill Rezepte: Mediterranes Grillgemüse


Was ihr dafür braucht:

  • 2 Paprika, gelb
  • 2 Paprika, rot
  • 2 Zucchini
  • 1 Aubergine
  • 3 Knoblauchzehe(n)
  • 12 Champignon(s)
  • 5 Zweige Thymian
  • 5 Zweige Rosmarin
  • 100 ml Olivenöl
  • 1 EL Balsamico
  • Etwas Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Zuerst solltet ihr das Gemüse waschen und vorbereiten. Dazu könnt ihr die Paprika halbieren, entkernen und in Streifen schneiden, die Zucchini und die Aubergine in ca. ein Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Die Champions können ganz gelassen werden. Der Knoblauch, Thymian und Rosmarin wird klein gehackt, zusammen in eine Schüssel gegeben und anschließend mit dem Olivenöl und dem Balsamico übergoßen und gesalzen und gepfeffert. Nun das Gemüse unterheben und alles gut vermischen. Das Gemüse sollte mindestens eine halbe Stunde mariniert werden.

Nun kann das marinierte Gemüse in einen Grillkorb gegeben werden und sollte nich länger als zehn bis fünfzehn Minuten gegrillt werden, damit es schön saftig und bissfest bleibt.

Empfehlung für Deinen Gasgrill: Edelstahl Grillkorb 3-er Set

Heimwert Hochwertiges Premium Edelstahl Grillkorb 3er...
  • Perfektes Röstaroma – Eine ganz besondere Erfahrung und absolutes Muss für jeden Grillmeister – Das großzügige Lochmuster der Grillschalen ermöglicht ein gleichmäßiges Garen und dem Grillgut sein natürliches Eigenaroma vollständig zu entfalten!
  • Vielseitig einsetzbar – Mit den unterschiedlichen Formen deckst Du alle Anwendungsbereiche ab: Der Grillwok ist ideal für gemischtes Gemüse, der hohe Korb eignet sich super für Brot & Co. und mit dem flachen Korb kannst Du Fisch oder Spieße grillen!
  • Höchste Standards – Das Premium Grillkorb 3er Set ist vom TÜV SÜD in einem aufwendigen Verfahren nach LFGB (Lebensmittelgesetz) geprüft und zertifiziert worden!
  • Extreme Belastbarkeit – Profitiere von einem Produkt unvergleichlicher Robustheit – Die besonders belastbare rostfreie Edelstahlbauweise garantiert ein Produkt, welches Dich ohne Bedenken für viele Grillsaisons begleiten wird!
  • Bestes Grillerlebnis – Zaubere für Familie und Freunde ein absolutes Geschmackserlebnis – Das Grillkorb Set ist das perfekte Tool für Deine Grillabende und eignet sich bestens, um jegliches Fleisch, Fisch oder Gemüse in eine ganz besondere Delikatesse zu verwandeln!

Lecker, süß und exotisch – Grill-Ananas

Die besten Gasgrill Rezepte: Grill-Ananas

Gegrillte Ananas | © panthermedia.net /Sergii Koval


Was ihr dafür braucht:

  • eine Ananas
  • 200ml Rum
  • Zucker

Zubereitung:

Zuerst macht ihr die Ananas verzehrfertig indem ihr sie schält und den oberen Strunk entfernt. Jetzt schneidet ihr die ganze Frucht in 1,5cm dicke Scheiben schneiden und legt sie in eine Auflaufform oder ähnliches. Darin könnt ihr sie im Rum durchziehen lassen. Bevor ihr die Ananasscheiben auf den Grill legt tupft ihr sie mit Küchentüchern ab und wälzt sie von beiden Seiten mit etwas Zucker. Die Ananas ist fertig wenn der Zucker karamellisiert ist. Servieren könnt ihr sie dann pur oder mit Vanilleeis.

→ Wie ihr euren Gasgrill richtig reinigen könnt, erfahrt ihr auf dieser bekannten Fachseite!

Fazit zum Grillen mit dem Gasgrill

Grillen gehört für uns alle zum Sommer und dem Leben dazu. Wir lieben den Duft von gebratenem Fleisch, Fisch und Gemüse. Gemeinsam mit Freunden verbringen wir Zeit an der frischen Luft, genießen das Essen und lassen Abende in Ruhe und netter Gesellschaft ausklingen. Ein Gasgrill ist so unfassbar vielseitig, dass auch die exotischsten Gerichte auf ihm Platz finden und zubereitet werden können. Wir hoffen, dass ihr nun zur Grillzange greift und loslegt. Also: guten Appetit!


Gasgrill Test – Vorteile, Empfehlungen, Ratgeber und Testsieger!


Über den Autor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.