Lassen sich beim Glücksspiel die Wahrscheinlichkeiten beeinflussen? Glücksspiel fasziniert – es lässt sich aber nicht manipulieren

Lassen sich beim Glücksspiel die Wahrscheinlichkeiten beeinflussen? Glücksspiel fasziniert – es lässt sich aber nicht manipulieren

Beim Thema Glücksspiel scheiden sich immer wieder die Geister, wenn es um die Frage geht, ob sich diese Art von Spiel beeinflussen lässt oder nicht. Abgesehen von ihrer Faszination, rufen Glücksspiele beim Menschen den Wunsch hervor, zu gewinnen. Das ist auch möglich, allerdings ist ein Gewinn nicht oder nur kaum steuerbar.

Es gibt keine Strategie mit Gewinngarantie

Gibt es eine Strategie beim Gluecksspiel | © panthermedia.net / Mariusz Blach

Gibt es eine Strategie beim Gluecksspiel | © panthermedia.net / Mariusz Blach

Die klassischen Glücksspiele wie Lotto, Roulette, Blackjack, Baccarat sowie die Spielautomaten unterliegen dem Zufallfall. Ein Gewinn bei einem Glücksspiel lässt sich weder mathematisch noch mit Strategien erzeugen. Es gibt lediglich einige Tricks und Kniffe, mit denen die Spieler eine bessere Kontrolle über ihre Einsätze haben und so die Gewinnchancen etwas erhöhen können.

Auch haben sie die Möglichkeit, auf Nummer sicher zu gehen und ihr Geld auf etwas zu platzieren, das mit hoher Wahrscheinlichkeit zum Gewinn führt. Einige Games im Casino haben zudem generell höhere Gewinnwahrscheinlichkeiten. Aber bis jetzt gibt es für das Glücksspiel noch keine Strategie mit einer sicheren Gewinngarantie.

Mythos Casinospiele beeinflussen

Jeden Tag zocken Millionen Spieler im Internet Casinogames und hoffen auf den großen Gewinn. Sie geben im Schnitt um die 130 Euro im Jahr dafür aus. Dass Glücksspiele reizen, liegt in der Natur des Menschen und seinem Trieb. Deshalb lassen die Zocker auch statistische Wahrscheinlichkeiten außer Acht, weil sie vom großen Gewinn träumen. Sie glauben, mit ihrer Lieblingszahl, den Spielverlauf beeinflussen zu können oder mit einem bestimmten Einsatz die Auszahlungsrate zu erhöhen. Viele Mythen und Strategien kursieren im Netz. Sie versprechen Rekordgewinne, doch in der Realität sind die Chancen gering.

Glücksspiel müsste deshalb eigentlich unpopulär sein, denn unterm Strich bleibt bei jedem Casinogame ein Verlust. Grund dafür sind die Auszahlungsquoten, die stets unter 100 Prozent liegen. Das bedeutet, bei jedem gesetzten Euro gibt es weniger als einen Euro heraus. Für einen Zocker bedeutet das, dass sie pro 1 Euro Einsatz im Schnitt 9,7 Euro herausbekommen.

Mythos Manipulation von Casinospielen

Roulette im Casino | © panthermedia.net / Harald Richter

Roulette im Casino | © panthermedia.net / Harald Richter

Klar, dass Zocker diese Realität nicht wahrhaben wollen und immer wieder den Versuch starten, die Gewinnwahrscheinlichkeiten mit Tricks und Systemen zu beeinflussen. Für Traumdeuter und Kartenleser sind die Glücksspiele eine hervorragende Einnahmequelle, denn dank ihnen können sie Zahlen und günstige Sternkonstellationen hervorsagen. Aberglaube ermöglicht aber keine Gewinngarantie.

Sogar mit künstlicher Intelligenz gehen Spieler bereits gegen die Glücksspiele vor. In einigen Fällen sogar erfolgreich. Stichwort Poker-Bot. Das ist ein Computerprogramm, das Poker spielen kann und so intelligent ist, dass es beim Multiplayer Online Poker Profis schlagen kann. Als Spieler kann man mit dieser Software betrügen und seine Gewinnchancen erhöhen. Aber auch Betreiber eines Poker Rooms könnten die Software unbemerkt anwenden, denn wer weiß schon, wer einem im virtuellen Raum gegenüber sitzt. Toleriert werden kann diese Manipulation natürlich nicht. Die Methode ist illegal.

Fazit

Früher gelang es Spielern, einige Glücksspiele wie mechanische Automatenspiele oder Blackjack zu manipulieren. Doch die Casinos haben darauf reagiert und die Spiele so verändert, dass keine Manipulation mehr möglich ist. Da helfen auch keine Statistiken. Die meisten Games im Glücksspiel basieren auf computergesteuerten Zufallsalgorithmen. Das Überlisten dieses Generators ist von Menschenhand nicht möglich. Betrug ist derzeit nur mit künstlicher Intelligenz machbar, doch zu empfehlen ist das nicht.

Denn wer entdeckt wird, muss mit hohen Strafen rechnen. Deshalb liebe Spieler solltet ihr das Glücksspiel als reines Unterhaltungsspiel ansehen und einfach nur den Spaß alleine oder mit Freunden genießen. Letztendlich ist es doch der Nervenkitzel, der diese Games so anziehend macht und ein schöner Abend in netter Gesellschaft, der in guter Erinnerung bleibt. Wenn das verloren geht und man den Zufall beeinflussen kann, wäre das Glücksspiel auch kein Glücksspiel mehr und verlöre dadurch seinen Reiz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.