Kreativ von Monat zu Monat – Zwei Ideen für euren DIY-Wandkalender für das nächste Jahr

Kreativ von Monat zu Monat – Zwei Ideen für euren DIY-Wandkalender für das nächste Jahr

Die Tage vergehen wie im Flug und ganz plötzlich ist es wieder November. Schon in wenigen Wochen ist das Jahr 2016 bereits zu ende und das neue Jahr beginnt. Lediglich Weihnachten und Sylvester feiern wir noch bis uns dann 2017 erwartet. Neues Jahr neues Glück heißt es so oft und für viele ist das sogar ihre Lebensphilosophie. Doch in einem neuen Jahr erwartet uns noch so viel mehr: Geburtstage, große Familienfeiern und Feste, wichtige Termine und Situationen von denen wir vielleicht noch gar nichts wissen, die aber unser Leben vollkommen auf den Kopf drehen werden. So viele wichtige Tage in nur einem Jahr, die wir uns merken müssen und die wir niemals vergessen sollten.

DIY – Kalender für 2017

Bunt und kreativ | © panthermedia.net /Robert Neumann

Um wichtige Termine, Tage und Daten nicht zu vergessen, nutzen viele von uns praktischerweise kleine Taschenkalender, in die sie alles eintragen was wichtig und hilfreich sein könnte. So verlieren sie nicht den Überblick und sind immer zur passenden Zeit am richtigen Ort. Andere wiederum sind Nutzer der sogenannten „Zettelwirtschaft“. Überall in der Handtasche, der Wohnung und auch sonst irgendwo fliegen kleine Zettelchen herum, auf denen wild und teilweise auch unleserlich eigentlich unglaublich wichtige Termine stehen.

Doch so verpasst man das Wichtigste meistens. All diese Probleme könnten wir uns sparen indem wir wenigstens einen Ort haben an dem alle Daten, Termine und Co. eingetragen werden und sicher zu finden sind. Am besten sind dafür Wandkalender geeignet. Dieser hängt an einer zentralen Stelle im Haus, beispielsweise in der Küche, und dort kann jeder direkt alle wichtige eintragen und jeder weiß sofort bescheid. Und da nicht jeder die im Handel erhältlichen Wandkalender bevorzugt, haben wir hier zwei tolle DIY Ideen für euch. Viel Spaß beim Selbermachen!

Idee 1: Ganz einfach online gestalten

Online gestalten | © panthermedia.net /Antonio Guillen Fernández

Wer des Bastelei mit dem ganzen Ausschneiden, Kleben und Ausmalen nicht so verfallen ist und eher das einfach und praktische bevorzugt, der ist bei bei Online-Druckereien wie von diesem sehr bekannten Anbieter viaprinto absolut richtig. Hier könnt ihr euch ganz einfach und vor allem ohne euch die Hände schmutzig zu machen einen Kalender zusammenstellen und ihn mit ganz persönlichen Fotos, Bildern und Motiven zu eurem neuen Lieblingskalender machen.

Zuerst entscheidet ihr euch für die Größe des Kalenders sowie die Grundgestaltung und das Material, aus dem euer Kalenderrohling hergestellt wird. Anschließend könnt ihr die verschiedenen Seiten, die natürlich jeweils für einen Monat stehen, frei aus dem Bauch heraus gestalten und mit eigenen Bildern personalisieren und verschönern. Seit ihr damit fertig wird der Kalender bei dem Anbieter gedruckt und per Post zu euch geschickt. Eine Variante, die vor allem die Bastelmuffel von euch begeistern wird.

Idee 2: Der klassische selbstbeklebte Fotokalender

Die meisten werden es vielleicht noch aus ihrer Kindheit oder dem Kindergarten: Als Geschenk für Oma und Opa zu Weihnachten wurden leere Kalender besorgt, die dann mit viel Liebe und Hingabe beklebt und bemalt wurden. Und auch heute gehört das, vor allem wenn man Kalender gemeinsam mit den Kleinsten gestalten möchte, zu den sehr beliebten DIY-Kalendern.

Individualisieren kann man diese Art von Kalendern besonders gut mit Fotos der Familie, der Kinder oder anderen Dingen, die für uns selbst oder auch den zu Beschenkenden stehen. Auf diese Art und Weise könnt ihr auch ganz einfach einen ewigen Kalender basteln, wie ihr zum Beispiel ganz schön auf diesem bekannten Online-Magazin sehen könnt. Dieser hält dann nicht nur ein Jahr sondern jedes Jahr und macht so immer wieder Freude beim anschauen.

Fazit zu den DIY – Wandkalendern

Anderen eine Freude machen | © panthermedia.net /pretoperola

Persönliche und vor allem selbstgemachte Dinge haben immer einen ganz einzigartigen und besonderen Wert. Sie können nicht ersetzt werden es gibt sie nur einmal auf der ganzen Welt. Und ganz egal ob ich meinen Wandkalender bei mir Zuhause aufhänge oder als schönes Geschenk zum Beispiel zu Weihnachten verschenke; zur Geltung wird er immer kommen und mich durch die persönlichen Fotos, Texte und Motive immer an schöne Situationen erinnern und mir Freude machen.


Weihnachtsdeko basteln – DIY Schneeflocken, Adventskranz & Co



Bitte bewerte diesen Artikel 🙂

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.