Gute Vorsätze für 2018 – So schafft ihr es, sie wirklich in die Tat umzusetzen

Gute Vorsätze für 2018 – So schafft ihr es, sie wirklich in die Tat umzusetzen

Alle Jahre wieder nimmt man sich kurz vor Silvester die tollsten Dinge vor: Im nächsten Jahr möchte man endlich etwas gesünder essen, ein paar Kilos abspecken, mal wieder öfter die Eltern anrufen, mehr Zeit an der frischen Luft verbringen und, und, und. In den ersten Tagen des neuen Jahres mögen diese Vorsätze vielleicht sogar klappen. Doch spätestens nach ein paar Wochen sind in den meisten Fällen die guten Vorsätze futsch und man rutscht wieder in den altbekannten Trott. Doch was kann man dagegen tun?

Gute Vorsätze finden und verwirklichen

In vielen Fällen ist es so, dass wir uns im Prinzip jedes Jahr dasselbe vornehmen und eigentlich nie so wirklich in unserem Vorhaben voran kommen. Dies kann verschiedene Gründe haben. Oft hat es etwas damit zu tun, den inneren Schweinehund zu überwinden. Gelingt dies nicht, so fängt man immer wieder an, Ausreden zu suchen, ganz nach dem Motto „Nur noch diese eine Zigarette!“ oder „Morgen fange ich ganz sicher mit der Diät an!“. Spätestens ab diesem Zeitpunkt sind die guten Vorsätze dann ganz schnell vergessen und am Ende des Jahres macht man sich Vorwürfe. Damit euch dies in Zukunft nach Möglichkeit nicht mehr passieren kann, haben wir hier ein paar Tipps für euch, wie ihr mehr Durchhaltevermögen bei der Realisierung eurer guten Vorsätze für 2018 bekommt.

Jahreshoroskop 2018

Ihr würdet gerne jetzt schon wissen, was euch 2018 erwartet? Trefft ihr vielleicht die ganz große Liebe? Habt ihr Erfolg im Job? Winkt endlich die lang ersehnte Gehaltserhöhung? Schafft ihr es endlich, mehr Zeit für euch selbst zu haben? Mit dem Jahreshoroskop für 2018 könnt ihr herausfinden, worauf ihr euch 2018 freuen könnt und welche Möglichkeiten im nächsten Jahr auf euch warten.

Die beliebtesten Vorsätze

Wenn man sich einmal im Freundeskreis oder auf der Arbeit umhört, fällt einem schnell auf, dass man immer wieder dieselben guten Vorsätze zu Ohren bekommt. Ein großes Thema ist häufig die Ernährung: Viele nehmen sich am Anfang eines neuen Jahres vor, deutlich gesünder als im letzten Jahr zu essen, um dadurch ein wenig abzunehmen. Außerdem melden sich gerade im Frühjahr viele bisherige Sportmuffel im Fitnessstudio an, um mal wieder etwas mehr Kondition zu bekommen und etwas zur Kräftigung des Körpers zu tun.

Ein weiterer sehr beliebter Vorsatz dreht sich um die Themen Alkohol und Nikotin, denn viele versuchen, das Rauchen aufzuhören oder das ein oder andere Glas Rotwein oder Bier lieber stehen zu lassen. Natürlich gibt es noch eine Vielzahl weiterer Vorsätze: Weniger Geld ausgeben, mehr ehrenamtliche Arbeit leisten, einen Volkshochschulkurs belegen – die Liste an Vorsätzen ist nahezu grenzenlos.

Tipps wie ihr eure guten Vorsätze einhaltet

Nicht zu viel auf einmal vornehmen

Als erstes solltet ihr euch überlegen, welcher Vorsatz euch für das nächste Jahr wirklich am wichtigsten ist. Es macht nämlich wenig Sinn, sich gleich vier oder fünf Dinge vorzunehmen, am Ende aber nichts wirklich umzusetzen. Viel einfacher ist es, wenn ihr euch einen oder höchstens zwei Vorsätze überlegt, auf die ihr euch dann auch wirklich gut konzentrieren könnt.

Ziele so realistisch wie möglich setzen

Ein weiterer wichtiger Aspekt bei der Zielsetzung fürs nächste Jahr: Setzt euch lieber kleine Ziele, anstatt gleich alles auf einmal verändern zu wollen. Den wenigsten gelingt nämlich eine radikale Umstellung vom einen auf den anderen Tag. Fast niemand schafft es, innerhalb weniger Wochen eine völlig andere Figur zu bekommen oder auf einmal jeden Tag an der frischen Luft joggen zu gehen. Nehmt euch lieber kleinere, erreichbare Ziele vor. Schließlich freut man sich umso mehr, wenn man immer wieder kleine Erfolge feiern kann. Das steigert die Motivation, weiter zu machen.

Belohnungen

Ja, auch eine Belohnung darf ab und zu mal drin sein, wenn ihr es schafft, eure Vorsätze in die Tat umzusetzen. Geht einen Tag einfach mal nicht zum Sport und legt einen Cheatday ein, an dem ihr eure Lieblingssüßigkeit nascht oder auch mal wieder ein Gläschen Wein trinkt. Dies sollte dann allerdings nicht wieder zum Alltag werden, denn Cheatdays sollten etwas besonderes sein und sich deutlich vom Verhalten an anderen Tagen abheben.

Kopf hoch, wenn es trotz all der Bemühungen nicht klappt

Falls ihr euch bemüht und es nichtsdestotrotz nicht klappen will mit der Umsetzung eurer Ziele, solltet ihr nicht in Frustration oder Selbstzweifel versinken. Macht euch keine Vorwürfe, sondern schöpft Hoffnung, dass ihr es vielleicht zu einem anderen Zeitpunkt schafft. Ihr müsst ja nicht unbedingt auf das nächste Silvester warten, falls euch der Druck im neuen Jahr zu groß ist.

Fazit zu Tipps für die Verwirklichung eurer guten Vorsätze

Mehr Sport treiben | © panthermedia.net /stockasso

Mehr Sport treiben | © panthermedia.net /stockasso

Nahezu jeder nimmt sich am Jahresende gute Vorsätze für das kommende Jahr vor. Leider sind diese oft nach ein paar Tagen schon wieder vergessen und werden nicht durchgezogen. Damit ihr es trotzdem schafft, eure Ziele zu erreichen, solltet ihr euch ein oder zwei kleine Ziele setzen, die ihr gut erreichen könnt. Stellt euch langsam auf den Vorsatz ein und belohnt euch auch ab und zu für eure Erfolge. Auf diese Weise könnt ihr eure eigene Motivation steigern, wenn ihr mal keine Lust habt, den Vorsatz in die Tat umzusetzen. Wichtig ist auch, dass ihr euch keine Vorwürfe macht, wenn es mit den guten Vorsätzen mal nicht so klappt. Nur wenn man mit einem guten Gefühl an die Vorsätze herangeht, hat man auch wirklich Spaß daran, sie umzusetzen.


Bitte bewerte diesen Artikel 🙂

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.