Einrichten im Stilmix – Tipps und Ideen rund um den großen Wohntrend

Einrichten im Stilmix – Tipps und Ideen rund um den großen Wohntrend

Mittlerweile gibt es fast überall Stilbrüche und Vermischungen. Gerade die Kunst-, Musik- und auch die Modebranche sind begeistert von den Möglichkeiten des Stilmix. Jetzt hat der Stilmix auch die Einrichtungstrends erreicht. Wer neue und alte Möbel kombiniert, verleiht seiner Wohnung oder seinem Haus ein ganz neues Flair und erzeugt eine vorher ungeahnte Harmonie. Es geht dabei jedoch nicht um ein wahlloses Zusammenwürfeln verschieden alter Möbel, sondern um die gezielte Mischung, zum Beispiel von Antiquitäten und Designermöbeln.

Wohntrend Stilmix

Wer sich nicht für eine einzige Stilrichtung für die eigene Wohnung entscheiden kann, für den gibt es jetzt gute Nachrichten: denn die Mischung verschiedener Stile liegt absolut im Trend! Das Erbstück der Oma oder der großartige Fund vom Trödelmarkt finden dabei ebenso ihren Platz in der Wohnung, wie das schicke und moderne Möbelstück. Die Mischung der verschiedenen Stile eröffnet dem Bewohner dabei ganz neue Möglichkeiten bei der Gestaltung der Wohnung. Gerade die Einbindung von Antiquitäten ist sehr beliebt und verleiht der Einrichtung etwas edles und prunkvolles. Anstatt langweilig und gewöhnlich wird die Wohnung durch den Stilmix einzigartig. Die besten Tipps rund um das Thema Stilmix haben wir hier für euch zusammengestellt.

Die Wohnung im Stilmix einrichten

Stilmix hat viele verschiedene Bedeutungen, gerade wenn es um die Art der Einrichtung geht. Grundsätzlich lassen sich die meisten Epochenstile miteinander vermischen. Bei einem Stilmix eignen sich besonders antike Gemälde und Bilderrahmen, sowie alte Schränke, Kommoden, Tische und Stühle, um sie mit einer sonst eher modernen Einrichtung zu vermischen. Solche antiken Möbelstücke könnt ihr auf wohnpalast.de zu einem recht günstigen Preis finden. Beim Stilmix geht es unter anderem darum, die unterschiedlichen Stile zu einem harmonischen Gesamtkonzept zu verbinden. Wie wäre es zum Beispiel, wenn ihr einen antiken Bilderrahmen als Rahmen für einen modernen Kunstdruck verwendet?


Einige allgemeine Tipps zur Einrichtung einer Wohnung findet ihr auf brigitte.de.


Eine solche Vermischung der Epochen und Stile kann sehr interessant aussehen, solange sie in der gesamten Wohnung, beziehungsweise im gesamten Raum konsequent durchgezogen wird. Antike Kommoden oder Schränke machen sich gerade im Wohn- und Schlafzimmer besonders gut, da sie den Räumen etwas sehr edles verleihen. Durch die grundsätzlich moderne Einrichtung wirken sie außerdem weit weniger düster und wuchtig, als es vielleicht der ein oder andere vermuten würde. Ebenso können zum Beispiel antike Stühle und Tische als Dekoration oder auch für den tägliche Gebrauch genutzt werden, je nachdem, in welchem Zustand sie sind. Auf diese Weise könnt ihr verschiedene Antike Möbel oder auch Dekoration in eure Wohnung einbringen.

Tipps zur Einrichtung im Stilmix

Wichtig bei der Kombination verschiedener Stile ist, dass ihr die Antiquitäten nur in Maßen einsetzt. Ansonsten wirkt der Raum, beziehungsweise eure Wohnung schnell überladen und voll gestellt. Besser ist es daher, hier und da ein kleines Highlight zu setzen. Je nach Anzahl und Art der Möbelstücke solltet ihr auch über die Farbkombination des Mobiliars nachdenken. Verwendet ihr zum Beispiel viele verschiedene Antiquitäten, solltet ihr zumindest ein wenig darauf achten, dass die Farben der neuen und alten Möbel in etwa zusammenpassen und harmonieren.

Falls ihr vorhabt, durch die antiken Möbel in eurer Wohnung einige Akzente zu setzen, kann die Farbe auch schonmal abweichen. Ein dunkler Schrank macht sich beispielsweise als Highlight in einer sonst eher hell eingerichteten Wohnung sehr gut. Der Stilbruch wird dadurch besonders deutlich und das antike Möbelstück kommt gut zur Geltung.

Fazit zum Einrichtungstrend Stilmix

Antike Möbelstücke | © panthermedia.net /Zveiger

Antike Möbelstücke | © panthermedia.net /Zveiger

Wenn ihr plant, eure Wohnung oder ein bestimmtes Zimmer so einzurichten, dass verschiedene Stile oder Epochen miteinander vermischt werden, solltet ihr unbedingt darauf achten, antike Möbelstücke und Co. nur in Maßen zu verwenden. Ansonsten wirkt der Wohnraum schnell überladen und der eigentlich intendierte Stilmix wird kaum noch deutlich. Gleichermaßen reicht auch nicht unbedingt nur eine kleine Antiquität, die als Dekoartikel verwendet wird, um schon von Stilmix im ganzen Haus zu sprechen. Ihr solltet folglich ein gesundes Gleichgewicht zwischen den beiden Stilen finden, sodass die Einrichtung harmonisch wirkt. Ein paar Akzente durch antike Möbel können zum Beispiel sehr schön in einer sonst eher modernen und vor allem hellen Wohnung wirken. Auf t-online.de findet ihr einige weitere Ideen für eure Einrichtung im Stilmix.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.