Traumhaftes Teneriffa – Warum man Ferienhaus, Zelt & Co. dem Hotel vorziehen sollte

Traumhaftes Teneriffa – Warum man Ferienhaus, Zelt & Co. dem Hotel vorziehen sollte

Die traumhafte Vulkaninsel Teneriffa ist mit ihrem milden Klima zu jeder Jahreszeit das perfekte Reiseziel. Egal ob Wander-, Aktiv-, oder Entspannungsurlaub am Strand, für rund 50 % der urlaubsreifen Bevölkerung Deutschlands ist das Hotel die unangefochtene Nr. 1 unter den Ferienunterkünften. In vielen Fällen heißt das aber leider: Dreckige Zimmer, überfüllter Pool und mittelmäßiges Essen. Wieso also nicht mal was neues ausprobieren?

Warum wir nächstes Jahr aufs Hotel verzichten

Der Urlaub in Ferien-Ressorthotels mag für den einen oder anderen ja das höchste aller Gefühle sein. Man liegt am Pool, macht einige geführte Ausflüge ins Landesinnere bevor man sich am abendlichen Buffet wieder den Bauch vollschlägt. Das Kennenlernen von einheimischer Kultur und Bevölkerung bleibt hier für viele auf der Strecke. Lassen wir also bei der nächsten Urlaubsplanung die Finger von Hotel, Ressort & Co. und begutachten die 3 besten Alternativen zum Hotel auf Teneriffa.

Ferienwohnungen oder -häuser

Ferienhaus Teneriffa | © panthermedia.net / cmeder

Ferienhaus Teneriffa | © panthermedia.net / cmeder

Ausschlafen ohne auf Frühstückszeiten angewiesen zu sein? Einkaufen auf lokalen Märkten und sich dann selber vor dem Herd ausprobieren? Na gut, viele wollen gerade im Urlaub mal nicht jeden Tag selber kochen, aber zusammen mit der ganzen Familie oder romantisch nur mit dem Partner lokale Rezepte ausprobieren und exotische Früchte essen klingt doch weitaus besser als glibberiges Rührei und schwitzender Käse am Frühstücksbuffet, oder? (Und wer wirklich nicht selber kochen möchte, der probiert halt eines der vielen hervorragenden lokalen Restaurants aus!)

Für jedes Bedürfnis findet ihr das richtige Ferienhaus: Reist ihr mit der ganzen Familie könnt ihr in einem großen Ferienhaus eine tolle gemeinsame Zeit verbringen, euch (wenn es sein muss) aber auch mal aus dem Weg gehen. Zu empfehlen wäre ein ruhig gelegenes Haus in Strandnähe. Viele der Häuser haben aber auch einen privaten Pool, falls ihr mal auf den Strand verzichten möchtet.

Für entspannte Zweisamkeit empfiehlt sich eine private Ferienwohnung auf Teneriffa, die man zu sehr günstigen Preisen im Internet buchen kann, wie man auf dieser verlinkten Seite schön sehen kann. Erschwingliche Ferienwohnungen bekommt man im Norden Teneriffas schon für unter 25 € pro Nacht. Direkt in der Stadt ist man so nah am Geschehen wie nur wenige, außerhalb der Stadt wohnt ihr ganz privat, auch für den kleinen Geldbeutel wird sich hier etwas finden.

Airbnb

Gruppe von Freunden | © panthermedia.net / william87

Gruppe von Freunden | © panthermedia.net / william87

„Erlebe die Stadt wie ein Einheimischer“, ist das Motto der 2008 gegründeten Plattform Airbnb. Sie ermöglicht es Menschen aus der ganzen Welt private Wohnungen oder auch nur leer stehende Zimmer zu mieten oder zu vermieten. Allein auf Teneriffa gibt es mehr als 300 Personen, die euch ihr Heim als Unterkunft anbieten.

Wählt ihr ein Privatzimmer, erlebt ihr Teneriffa tatsächlich wie ein Einheimischer, denn die meisten Tinerfeños binden euch als ihre Airbnb-Gäste in ihrem Alltag ein, zeigen euch die Stadt, stellen euch ihren Freunden vor und kochen gemeinsam traditionelle Gerichte. Ihr könnt aber auch ganze Privatwohnungen für euch alleine buchen. Die Gastgeber sind dann eben in der Zeit, in der ihr da seid, nicht zuhause.

Camping

Auch die Naturfreunde und Abenteurer sollen bei dieser Aufzählung auf ihre Kosten kommen, deswegen lautet unser Vorschlag: Geht doch mal campen! Teneriffa ist wahrlich nicht das erste was einem einfällt, wenn man über den perfekten Platz zum campen nachdenkt. Doch man beachte: Wegen ihres milden Klimas, kann man auf der schönen Vulkaninsel das ganze Jahr über campen.

Es gibt einige gute Campingplätze, die nicht nur über moderne sanitäre Anlagen sondern auch über ein vielfältiges Freizeitangebot verfügen. Aber Achtung: Auch wenn es eine schöne Vorstellung ist, ganz alleine in den Weiten der Natur zu übernachten und mit dem Geräusch der leisen Wellen einzuschlafen: Wildcampen ist auf Teneriffa verboten und wird mit hohen Geldbußen bestraft. Wenn ihr aber trotzdem mit einem leisen Meeresrauschen im Ohr einschlafen wollt, gibt es viele offizielle Campingplätze direkt am Meer.

Fazit

Berge über dem Meer | © panthermedia.net / Oliver Nowak

Berge über dem Meer | © panthermedia.net / Oliver Nowak

Der nächste Urlaub kommt bestimmt! Wohin es nächstes Jahr geht dürfte wohl klar sein: Teneriffa bezaubert uns abseits vom Massentourismus durch wunderschöne Strände, atemberaubende Vulkan-Landschaften und herzensgute Menschen. Die Kultur mit dem alljährlichen Karneval nicht zu vergessen. Weitere Informationen dazu findet ihr auf der offiziellen Homepage von Teneriffa. Relaxter Familienurlaub im privaten Ferienhaus, Leben wie ein Einheimischer oder (gehobenes) Abenteuercamping? Hier ist für jeden was dabei! Also schnappt euch eure Familie / euren Partner, überlegt worauf ihr Lust habt und genießt euren Traumurlaub!


Bitte bewerte diesen Artikel 🙂

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.