Raclette Test und Vergleich – Weihnachten und Silvester köstlich genießen!

Raclette Test und Vergleich – Weihnachten und Silvester köstlich genießen!

Wenn die Tage kürzer werden und die Werte auf dem Thermometer fallen, beginnt die Zeit der Raclettes. Insbesondere zu Weihnachten und Silvester ist Raclette auf vielen Festtagstafeln zu finden. Der geschmolzene Käse und die gegrillten Lebensmittel verführen den Gaumen auf exquisite Art. Außerdem wird das Essen an sich zu einer Zelebration, da die komplette Gesellschaft um das Raclette herumsitzt und ganz individuell Speisen zubereitet. Wer sich ebenfalls diesem Genuss hingeben möchte, stößt auf eine breite Auswahl an Geräten und jede Menge tolle Raclette Rezepte. Doch welche Raclettes sind empfehlenswert? Wir zeigen Ihnen im Raclette Test, worin sich die verschiedenen Modelle unterscheiden und welche Sie nicht enttäuschen.

(Artikel aktualisiert am 22. Oktober 2019)

Inhaltsverzeichnis


Raclette: perfekt für Weihnachten und Silvester!

Wenn Sie durch das Internet surfen, finden Sie sehr unterschiedliche Raclettes. Sie unterscheiden sich vor allem hinsichtlich ihrer Größe. So sind einige nur für vier Personen geeignet, während an anderen bis zu acht Personen je ein Pfännchen bedienen können.

Bei größeren Modellen sollten Sie darauf achten, dass die Griffe der einzelnen Pfännchen farbig markiert sind. Dadurch kann vermieden werden, dass der Sitznachbar in der falschen Pfanne sein Stück Käse schmelzen möchte.

Außerdem sind Varianten erhältlich, bei denen das Raclette mit einem Fondue auf geschickte Weise verbunden wird. Dies hat den Vorteil, dass das eben auf der Grillplatte geröstete Brot, anschließend in den Fonduetopf mit geschmolzenem Käse getunkt werden. Gefertigt werden Raclettes vor allem aus drei Materialien: Metal/Gusseisen, Glas und Stein.

Raclette Empfehlungen und Vergleich

Nach den Empfehlungen von authentischen Kunden, die für den Test zum Vergleich herangezogen worden sind, begeistern vor allem drei Geräte, die im Folgenden näher dargestellt werden:

  • Severin Raclette RG 2341

    Severin Raclette RG 2341 im Test Dieses Angebot der Qualitätsmarke Severin verfügt über acht Pfannen, die antihaftbeschichtet sind. Nur zehn Minuten dauert die Aufheizzeit und schon lassen sich Gemüse, Fisch und viele andere Leckereien zubereiten. Ein weiterer Vorteil ist, dass dieser Raclette Grill einen Naturgrillstein sowie eine Wendegussplatte enthält und dank einer durchgehenden Heizspirale gleichmäßig erwärmt wird.

    Da die Grillplatten sich wenden lassen, können auf ihnen auch Crêpes zubereitet werden. Dank des Temperaturreglers erreichen diverse Speisen ihren optimalen Garpunkt. Das einzige Manko ist ein Fehlen des An- und Ausschalters.

    Der Beliebteste: Viele Kundenerfahrungen sprechen für diesen Raclette Grill. Aus fast 1000 Kundenrezensionen wurde eine Bewertung von 4 von 5 Sternen (Stand: Mitte Dezember 2018) ermittelt. Somit haben schon viele Kunden das Severin Raclette RG 2341 getestet und für gut befunden.

    » Dieses Raclette können Sie hier bei Amazon kaufen

  • GOURMETmaxx Raclette und Fondue Set

    Gourmetmaxx Raclette-Fondue Set Mit diesem Kombigerät kommt jeder auf seine Kosten. Raclette und Fondue lassen sich separat oder kombiniert einsetzen. Somit ist neben dem Grillen von herzhaften Speisen auch ein Schmelzen von Käse oder Schokolade möglich.

    Der Raclette Grill bietet Platz für bis zu 12 Personen, auch wenn dies vielleicht rein sitztechnisch ein bisschen eng werden dürfte. Das Set enthält eine Fonduepfanne und einen Fonduetopf mit Glasdeckel sowie acht Fonduegabeln.

    Positiv: Besonders hervorzuheben ist zudem die stufenlose Temperaturregelung und das einfache Reinigen der Grillplatten, da diese sich abnehmen lassen. Außerdem gibt es einen Spritzschutz und eine Ablaufrinne für überschüssiges Fett.

    » Dieses Raclette-Fondue-Set können Sie hier bei Amazon kaufen

  • ROMMELSBACHER RCC 1500

    Rommelsbacher RCC 1500 Fashion Raclette Wer Freunde und Familie einlädt, kann mit bis zu acht Personen an diesem Gerät sitzen. Es weist eine einladende rechteckige Form auf und mit ihm wird sich auf das Wesentliche beim Racletteessen konzentriert: dem Grillen von Speisen und dem Schmelzen von Käse. Eine Besonderheit ist das praktische “Parkdeck”, auf welchem benutzte oder nicht mehr benötigte Pfännchen gequem “geparkt” werden können.

    Alle Pfannen sind antihaftbeschichtet und am Gehäuse sitzen ein Temperaturregler sowie integrierten Leuchtdioden zur Kontrolle. Zudem sind im Lieferumfang 8 Schaber aus Kunststoff enthalten.

    Der Testsieger und Amazon’s Choice: Eine extrem gute Bewertung von 4.3 von 5 möglichen Sternen (Stand: Mitte Dezember 2018) bei knapp 400 Kundenrezensionen spricht eine klare Sprache und deutet darauf hin, dass dieser Raclette Grill auf jeden Fall überzeugen kann.

    » Dieses Raclette können Sie hier bei Amazon kaufen

  • Cloer 6435 Raclette Grill

    Rommelsbacher RCC 1500 Fashion Raclette

    Auch dieser Raclette Grill bietet Platz für acht Personen und wird dementsprechend mit acht antihaftbeschichteten Raclettepfännchen mit wärmeisolierten Griffen geliefert. Mit 1200 Watt Leistung hat dieser Raclette Grill zwar ein bisschen weniger Power als unsere anderen getesteten Geräte, besitzt dafür aber einen Temperaturregler und eine Grillplatte aus Naturstein und einen Aluminiumdruckguss.

    Der Raclette Grill steht auf rutschfesten Gummifüßen und hat uns vor allem wegen dem tollen Preis-/Leistungsverhältnis beeindruckt.

    Der Preissieger: Mit einem Preis von nur 39,99 Euro und einer durchschnittlichen Bewertung von über 4 Sternen (Stand: Mitte Dezember 2018) hat uns dieser Raclette Grill ebenfalls überzeugt.

    » Dieses Raclette können Sie hier bei Amazon kaufen

Raclettes aus Metall und Gusseisen im Test

Geräte aus Metall/Gusseisen sind meist verhältnismäßig günstig und zudem äußerst praktisch. Das Material ist für gewöhnlich antihaftbeschichtet, wodurch die Reinigung problemlos ist und kein oder nur wenig Fett benötigt wird. Dies freut insbesondere figurbewusste Genießer. Außerdem wird die Grillfläche binnen kurzer Zeit heiß, sodass schnell mit dem Brutzeln begonnen werden kann. Diese sind aus diesen Gründen die beliebtesten und am häufigsten anzutreffen.

Raclettes aus Stein im Test

Modelle aus Stein begeistern durch ihre Wärmespeicherung und die Pflegeleichtigkeit. Da sich die Hitze gleichmäßig verteilt, können die Nahrungsmittel ebenfalls gleichmäßig gegart werden. Öl und Butter müssen nicht eingesetzt werden.

Raclettes aus Glas im Test

Etwas extravaganter als die anderen beiden Varianten wirken Modelle aus Glas. Sie machen einen eleganten Eindruck, sind aber dafür auch sehr pflegeintensiv. Selbst geringe Flecken – was natürlich beim Raclette zwangsläufig vorkommt – stechen sofort ins Auge.

Sinnvolle Features von Raclettes

Wenn Sie unterschiedliche Raclettes miteinander vergleichen, werden Sie feststellen, dass nicht alle über ein Thermostat verfügen. Dieses kann sich allerdings als sehr sinnvoll erweisen, um für verschiedene Speisen verschiedene Temperaturen einstellen zu können. Wer beispielsweise Gäste erwartet, kann die Temperatur auf der Grillfläche extra niedrig einstellen, damit das Brot warm bleibt aber nicht verbrennt.

Teilweise weisen die Geräte keinen Schalter zum Ausschalten und Anschalten auf. Stattdessen werden sie durch das Ziehen bzw. Hineinstöpseln des Steckers aus bzw. in die Steckdose bedient. Im praktischen Gebrauch ist dies sehr umständlich, da an einem gemütlichen Abend mit Freunden, vielleicht nur eine kurze Pause gemacht werden soll. Ein kleiner Klick auf einen Schalter am Gerät gestaltet sich dann deutlich komfortabler.

Wo kann ich günstige Raclette Grills kaufen?

Raclettes schwanken in der Regel zwischen 20 Euro und 100 Euro, was sie erschwinglich macht. Der Preis richtet sich vor allem nach ihrer Größe und Ausstattung.

Wer ein wenig im Internet stöbert, kann vereinzelt Sonderangebote oder wertvolle Gutscheincodes finden. Bei Neckermann.de gibt es z.B. einige gute Angebote. Dadurch kann viel Geld gespart werden, das sich hervorragend in einen kräftigen Raclettekäse oder den passenden Wein zum Essen investieren lässt.

Raclette Zutatenliste

Das Schöne an Raclette ist, dass Sie im Grunde alle Zutaten, die Ihnen spontan einfallen und die Sie und Ihre Gäste sich wünschen, verwenden können. Es gibt unzählige Möglichkeiten und Ideen, die Sie beim Raclette-Schmaus umsetzen können. Wir zeigen Ihnen im Folgenden, welche Raclette-Zutaten in Frage kommen.

Traditionelles Raclette

Das heutige Raclette hat mit dem traditionellen Raclette meist nicht mehr viel zu tun. Denn früher wurden dazu in der Regel nur wenige Zutaten genutzt. Dazu zählen lediglich der Raclette-Käse und Kartoffeln, Gewürzgurken (Cornichons) und Silberzwiebeln. Pfeffer und Paprikagewürz werden als Gewürz verwendet. Zum Raclette wird traditionell Schwarztee, Kräutertee oder Weißwein getrunken.

Raclette-Zutaten für die Pfännchen

Selbstverständlich ist es nicht notwendig, sich an die traditionellen Zutaten zu halten. Es gibt diverse andere Zutaten, die sich für ein gelungenes Raclette eignen. Beispielsweise können Sie in den Pfännchen neben Käse, Fleisch, Wurst und Fisch auch Gemüse oder Obst zubereiten.

Käse

Natürlich gehört Käse zum Raclette dazu. Er sollte einen aromatischen Geschmack aufweisen und gut schmelzbar sein. Neben klassischem Raclette-Käse können Sie auch Gorgonzola, Mozzarella, Gouda, Cheddar, Camambert oder Bergkäse verwenden. Meist bietet es sich an, mehr als nu reine Käsesorte anzubieten. Wichtig: Falls das Raclette vegetarisch sein soll, achten Sie unbedingt darauf, dass im Käse kein Käselab enthalten ist.

Fleisch, Wurst und Fisch

Zu Raclette sind Salami, Schinken, Speck, Thunfisch oder Krabben hervorragend geeignet und geben dem Schmaus eine zusätzliche Note.

Gemüse

Für ein Raclette können Sie auch diverse Gemüsesorten verwenden. Geeignet sind beispielsweise Kartoffeln, Paprika, Tomaten, Pilze, Zwiebeln, Gürkchen, Zucchini und Mais. Tipp: Es ist ratsam, das Gemüse klein geschnitten auf dem Tisch zu platzieren, damit es bequem in die Pfännchen hineinpasst.

Obst

Wenn Sie die Pfännchen mit Obst befüllen möchten, sollten Sie dieses ebenfalls klein schneiden. Passende Obstsorten sind unter anderem Äpfel, Birnen, Nektarinen und Ananas.

Raclette-Zutaten für die Grillplatte

Für die Grillplatte eignen sich verschiedene Fleischsorten besonders. Hierzu gehören biespielsweise Rinder- und Schweinefilets, Steaks, Hähnchen und Putenbrust, Hackfleisch sowie Zwiebelmett. Alternativ oder zusätzlich können Sie zahlreiche Gemüsesorten auf der Grillplatte zubereiten.Sie können beispielsweise Kartoffeln, Pilze wie Champions, Paprika, Brokkoli und Zwiebeln auf der Gripplatte braten.

Passende Raclette-Beilagen

Übliche Beilagen sind Salate, Dips und Saucen sowie frisch gebackenes Brot oder Baguette. Zusätzlich ist es sinnvoll, Salz und Pfeffer sowie verschiedene Kräuter anzubieten. Es gibt auch  Gewürzmischungen, die perfekt auf Raclettekäse abgestimmt und in jedem Supermarkt erhältlich sind.

Unser Fazit zum Raclette Test

Das Angebot an Raclettes ist umfangreich. Schauen Sie sich die einzelnen Geräte genau an und entscheiden Sie sich nach den oben genannten Kaufkriterien, den Erfahrungen authentischer Kunden und Ihren individuellen Bedürfnissen für ein Modell. Dieses wird sie über einen langen Zeitraum begleiten und für viele genüssliche Stunden sorgen.


Bildnachweise: Titelbild: Thinkstock / Dominika Nawalany | Produktbilder: Amazon.de


Über den Autor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.