Raclette, Fondue und Co. – unsere Küchenklassiker auf dem Weihnachtstisch

Raclette, Fondue und Co. – unsere Küchenklassiker auf dem Weihnachtstisch

Der Advent ist da, ein paar Flöckchen hat es stellenweise auch schon geschneit und der Heilige Abend rückt näher, das Fest schlechthin für die Familie. Zeit, sich Gedanken zu machen, was es vor oder nach der Bescherung für ein Weihnachtsessen für die Familie geben soll. Wir haben hier ein paar Klassiker zu Weihnachten zusammengestellt.

Gesellige Genüsse – einfach und lecker

Zu den Klassikern an Weihnachten gehören gesellige Genüsse, wie zum Beispiel Raclette oder Käsefondue. Beliebt und lecker sind auch Würstchen mit Kartoffelsalat, im Süden oft auch mit Sauerkraut – diese sparen viel Arbeit bei der Vorbereitung. Nicht zuletzt ein Klassiker unter den Weihnachtsessen ist auch Fondue Bourgignonne, prosaischer als Fleischfondue bekannt. Nachfolgend ein Überblick über die verschiedenen Rezepte. Alle sind für vier Personen bemessen.

Käsefondue

Testumgebung aktiviert!

Das leckere und nahrhafte Rezept aus der Schweiz ist perfekt für einen kalten Wintertag. Für Käsefondue gibt es fertige Mischungen aus Schweizer Käse zu kaufen, Sie sollten aber ruhig auch einmal versuchen, es frisch zuzubereiten, es ist nicht schwer.

Zutaten:

  • 2 Baguettes
  • 300 Gramm Gruyère
  • 300 Gramm Emmentaler
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 300 ml trockener Weißwein
  • 1 EL Speisestärke
  • 2 EL Kirschwasser
  • Pfeffer, Paprikapulver edelsüß, Muskat

Zubereitung:

Die Baguettes in Würfel schneiden, den Käse reiben. Den Fondue-Topf mit einer halben Knoblauchzehe ausreiben. Den Wein in einen Topf, idealerweise ein Fonduecaquelon gießen und auf dem Herd langsam erwärmen. Wenn der Wein kurz vor dem Aufkochen steht, den geriebenen Käse in kleinen Portionen zugeben und unterrühren.

Stetig rühren, damit es nicht anbrennt. Nun die Speisestärke mit dem Kirschwasser vermischen und unter die Käsemasse rühren, das bindet den Käse und macht das Fondue glatt und gleichmäßig. Den restlichen Knoblauch in die Käsemasse pressen, nach Geschmack mit Pfeffer, Paprika und Muskat abschmecken.

Auf einem Rechaud auf dem Tisch servieren und hier mit langen Fonduegabeln die Brotwürfel in die Käsemasse tauchen. Auch Champignons, Cocktailtomaten oder Cornichons lassen sich in die Käsemasse eintauchen. Ideal für ein Weihnachtsessen in der Familie, lecker und gesellig.

Raclette

Testumgebung aktiviert!

Ein ebenfalls nahrhaftes und reichliches Gericht aus der Schweiz ist Raclette. Hier werden Scheiben von Raclette-Käse zusammen mit Pellkartoffeln am Tisch unter dem Raclettegrill in kleinen Pfännchen gegart, dazu Cornichons und Perlzwiebeln genossen. Aber das ist das Rezept für Puristen, denn letztendlich können Sie ergänzen, was immer Sie mögen. Schinken, und Fleisch, Zwiebeln, Paprika, Mais, Ananas, der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Das einzige Muss sind die Zutaten Raclette-Käse und Kartoffeln. Pro Person rechnen Sie etwa 150 bis 200 Gramm Raclette-Käse.

Würstchen mit Kartoffelsalat

Testumgebung aktiviert!

Der Klassiker für alle, die sich Arbeit ersparen wollen – oder der Frau des Hauses, an der die Küchenvorbereitungen in der Familie auch heute meistens noch hängen bleiben, ist der Klassiker perfekt, Würstchen mit Kartoffelsalat, einfach und trotzdem lecker.

Ob Sie nun Bockwürstchen, Wiener Würstchen oder Bratwürste auswählen, ist Ihnen überlassen und unterliegt regionalen Unterschieden. Rechnen Sie pro Person ein bis zwei Paar Würstchen. Als Kartoffelsalat haben wir hier ein süddeutsches Rezept gewählt, nämlich Schwäbischen Kartoffelsalat:

Zutaten:

  • 500 Gramm Kartoffeln
  • 2 große Zwiebeln
  • 1 EL Senf
  • 125 ml heiße Brühe
  • Muskat, Salz, Pfeffer, Weißweinessig, Öl

Zubereitung:

Die Kartoffeln mit Schale kochen, pellen und in Scheiben schneiden. Die Zwiebeln würfeln. Noch heiß mit Brühe und den restlichen Zutaten vermischen. Am besten über Nacht durchziehen lassen. Bei Zimmertemperatur servieren.

Fleischfondue

Testumgebung aktiviert!

Beim Fondue werden verschiedene Fleischsorten, zum Beispiel Rind, Schwein und Pute in kleine Stücke geschnitten und in heißem Öl oder Brühe gegart. Fragen Sie Ihren Metzger nach Fondue-Fleisch. Dazu können Sie verschiedene Salate reichen, auch den Schwäbischen Kartoffelsalat oder vielleicht einen gemischten grünen Salat. Raffiniert wird es durch verschiedenste Saucen für das gare Fleisch. Rechnen Sie je nach Appetit zwischen 200 und 300 Gramm Fleisch pro Person. Ein geselliges Weihnachtsessen für die ganze Familie!

Fazit

Egal, wofür Sie sich entscheiden, Guten Appetit bei Ihrem Weihnachtsessen. Lecker sind alle Möglichkeiten!

Statistik: Was essen Sie üblicherweise an Heiligabend? | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Über den Autor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.