Business-Mode für Männer und Frauen – Das sind die Do’s and Dont’s

Business-Mode für Männer und Frauen – Das sind die Do’s and Dont’s

Um direkt vom ersten Tag an am Arbeitsplatz einen guten Eindruck zu hinterlassen, sollte man darauf achten, wie man sich im Büro kleidet. Ein guter Look steht für Professionalität und stellt schon im Vorfeld euer Können und euer Know-How zumindest scheinbar unter Beweis. Doch wie sieht ein gutes Business-Outfit aus?

Den Dresscode beachten

Natürlich gibt es nicht DAS Business Outfit schlechthin. Oftmals ist es nämlich von Branche zu Branche ganz unterschiedlich, wie man sich kleiden sollte. In Banken und Versicherungen, aber auch in Betrieben, in denen man viel Kundenkontakt hat, wird in der Regel etwas strenger auf einen gewissen Dresscode geachtet. Doch gerade dann, wenn es um junge Unternehmen geht oder auch um Berufe in kreativen Bereichen, kann es durchaus üblich sein, sich eher casual zu kleiden. Meistens herrscht innerhalb des Betriebs eine unausgesprochene Regel, was den Dresscode anbelangt. Dieser wird meistens schon am ersten Arbeitstag präsent. Wir haben hier für euch einige Tipps, sowie Do’s und Dont’s in Bezug auf Business-Mode zusammengestellt, die euch dabei helfen können, euer Business-Outfit zusammenzustellen oder auch zu verbessern.

Tipps für das perfekte Business-Outfit

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von YouTube nachzuladen.
Inhalt laden

PHA+PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL0h3UFZZdmRlUmk4IiB3aWR0aD0iNzIwIiBoZWlnaHQ9IjQwMCIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT48L3A+

Was Männer im Büro tragen sollten

Gerade für Männer erscheint der Dresscode im Büro ganz eindeutig: Zur Businesskleidung gehört ein Anzug, eine Krawatte, natürlich das Hemd und auch elegantes Schuhwerk. Dieser Look ist absolut zeitlos, wirkt allerdings auf den ersten Blick wenig variabel. Dabei muss es gar nicht so sein. Ihr könnt beispielsweise durch verschiedene Farben und Muster Abwechslung hineinbringen, sofern es euer Arbeitgeber erlaubt. Wie wäre es beispielsweise mal mit einem dunkelblauen statt des typischen schwarzen Anzugs?

Darüber hinaus lässt sich euer Business-Outfit noch durch ein paar Accessoires pimpen. Besonders gut passen zum Beispiel hochwertige Uhren wie die Modelle von www.uhrenbay.com, die nicht nur auf einen guten Geschmack hindeuten, sondern auch ein Zeichen von Pünktlichkeit sein können. Darüber hinaus ist es insbesondere wichtig, dass ihr darauf achtet, dass eure Kleidung gut sitzt. Euer Anzug ist schon etwas älter und daher etwas zu klein? In diesem Fall muss unbedingt ein neuer her. Denn wer ständig im Büro oder bei Kundenterminen in schlecht sitzender Kleidung herumläuft wird weniger Ernst genommen.


Was war doch gleich Smart Casual? Und gehört dieser Kleidungsstil ins Büro? Die Antwort auf diese Fragen und noch mehr gute Tipps in Sachen Business Mode für Männer erfahrt ihr auf menshealth.de.


Die Qual der Wahl – Business Outfits für Frauen

Was die Business-Mode angeht, haben Frauen deutlich mehr Auswahl als Männer. Ihnen werden in der Regel deutlich mehr Freiheiten gelassen, was den Dresscode angeht. Trotzdem müssen bestimmte Vorgaben eingehalten werden. Mögliche Business-Outfits für Frauen sind beispielsweise formelle Kleider, wie Etui-Kleider und Röcke (vor allem Bleistiftröcke), die mit Blusen kombiniert werden. Auch Anzughosen zu Bluse und Blazer sind sehr beliebt. Je nach Branche und Haltung des Betriebs gegenüber Business-Mode ist auch andere Business-Mode möglich – was natürlich auch für die Männer gilt. Auch ein Busines-Outfit darf, zumindest bis zu einem bestimmten Grad, modisch und modern sein. Eine tolle Möglichkeit, um ein wenig Pepp in das langweilige Büro-Outfit zu bringen, sind auch bei Frauen Accessoires.

Besonders beliebt sind Ketten, Armbänder und Ohrringe, aber auch Uhren und Schals. Wer am Arbeitsplatz vermeiden möchte, in modische Fettnäpfchen zu treten, sollte einige Dinge unbedingt vermeiden. Zu den absoluten Dont’s zählen zu kurze Röcke, ebenso wie Oberteile mit zu tiefem Ausschnitt, wie auch elle.de berichtet. Auch Oberteile, die bauchfrei geschnitten sind, sollten vermieden werden. Diese Kleidungsstücke können nämlich sehr unprofessionell und billig im Büroalltag wirken, wenngleich sie bei Freizeitaktivitäten kein Problem darstellen. Des Weiteren solltet ihr darauf achten, in Sachen Make-up und Parfum im wahrsten Sinne des Wortes nicht zu dick aufzutragen. Ein dezentes Tages-Make-up und ein Hauch von Parfum reichen im Büro völlig aus. Weniger ist hierbei in jedem Fall mehr!

Fazit zu Business-Mode für Männer und Frauen

Business-Mode | © panthermedia.net /ysbrand

Business-Mode | © panthermedia.net /ysbrand

Wer am neuen Arbeitsplatz von Anfang an einen guten Eindruck hinterlassen möchte, sollte nicht nur gute Arbeit leisten und sich offen gegenüber Kollegen zeigen, sondern auch das passende Business-Outfit wählen. Denn gerade, wenn man oft wichtige Meetings und Kundenkontakt hat, ist ein stilsicheres und gepflegtes Auftreten unheimlich wichtig. Je nach Betrieb kann es allerdings ganz unterschiedliche Dresscodes geben. Nicht jeder Arbeitgeber erwartet Anzug und Krawatte, beziehungsweise Etui-Kleid und Pumps. Richtet euch also am besten nach den Vorgaben eures Arbeitgebers oder versucht euch an den unausgesprochenen Dresscode im Betrieb anzupassen. In den meisten Fällen ist es besser, wenn man am Anfang noch etwas overdressed ist und sich dann langsam anpasst, anstatt gleich zum Vorstellungsgespräch in Jeans und T-Shirt zu erscheinen.


Bitte bewerte diesen Artikel 🙂

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.