Solarleuchten: Dekorativ und kostensparend den Garten verschönern

Solarleuchten: Dekorativ und kostensparend den Garten verschönern

Sonnenenergie oder Solarenergie ist in aller Munde. Schließlich werden Ressourcen immer knapper, sodass auf erneuerbare Energien zurückgegriffen werden muss. Die Sonne strahlt jeden Tag, gibt dabei jede Menge Energie an die Erde ab. Diese Energie fangen Solarleuchten auf und wandeln Sie in später nutzbare Energie um. So kann die am Tag gesammelte Energie am Abend als Strom genutzt werden, der Ihren Garten wunderschön zum Leuchten bringt. Damit sparen Sie bares Geld, denn im Vergleich zu anderen Leuten oder Lampen müssen Sie die Solarleuchten nicht an das Stromnetz anschließen.

Die Auswahl an Modellen ist immens. Ob für die Terrasse, den Balkon oder den Garten – es finden sich zahlreiche Farben und Formen, die sich perfekt integrieren lassen. Vom Hauptlichtspender bis hin zum dekorativen Funkeln in den Büschen ist alles dabei.

Vorteile der Solarleuchten

Mit den Solarleuchten tun Sie nicht nur sich selbst sowie Ihrem Garten etwas Gutes. Vielmehr tragen Sie zum Umweltschutz bei, da Sie nicht auf den zur Verfügung stehenden Strom zurückgreifen. Solarenergie kann als sauber bezeichnet werden. Sie ist besonders effizient und umweltschonend, womit auch die Ersparnis der Stromkosten einhergeht. So können Sie Ihren Geldbeutel schonen und dennoch stundenlang strahlender Beleuchtung zusehen. Ein weiter Vorteil der solarbetriebenen Leuchten ist, dass Sie keine Kabel benötigen. So können Sie die diversen Lampen und Lichter platzieren, wie es Ihnen bleibt. Keine lästigen Kabel oder Hindernisse stehen der Montage im Weg. Dies eist meist kinderleicht durchzuführen, da Sie bereits von Werk aus so aufbereitet sind, dass wenige Handgriffe zum Anbringen genügen.

So gelingt der Kauf

Beim Kauf der Solarleuchten gibt es, wie bei jedem anderen Produkt, einige Aspekte, die unbedingt zu beachten sind. Schließlich möchten Sie sich zu jeder Gelegenheit an der Schönheit der dekorativen Gartenbeleuchtung erfreuen.

Vielfalt der Modelle

Zunächst haben Sie die Qual der Wahl: Welches Modell wünschen Sie sich? Vom Erdspieß über die Wandleuchte bis zur strahlenden Kugel stehen Ihnen diverse Ausführungen zur Verfügung. Fragen Sie sich, wo die Leuchte Ihren Einsatz finden soll. Als kleiner Hingucker eigenen sich die Kugeln, welche Sie am Wegesrand platzieren können. Erdspieß-Leuchten weisen in der Dunkelheit den Weg, indem Sie diese innerhalb weniger Meter voneinander am Weg entlangführen. Wand-Leuchten setzen ein Highlight auf die Hollywoodschaukel oder den Tisch, für gemeinsame Stunden in einer lauen Sommernacht.

Materialien beachten

Weiterhin muss das Material in den Fokus des Kaufens gerückt werden. Aluminiumleuchten sind sehr leicht, sodass Sie diese kinderleicht positionieren können. Zudem sind sie sehr widerstandsfähig. Edelstahl Modell hingegen sind schwer, bringen dafür aber eine hohe Langlebigkeit, Robustheit und Hochwertigkeit mit sich. Eine Alternative aus Kunststoff ist besonders günstig zu erwerben. Jedoch ist die Haltbarkeit meist gering, da der Kunststoff unter der Einwirkung von UV-Strahlung nach und nach abbaut.

Sensoren und Schalter

Ein letzter Aspekt, der vor dem Kauf zu beachten ist, sind die diversen Sensoren und Schalter. Solarleuchten gibt es mit Ein- und Ausschalter, aber auch ohne dieses Feature. Ein solcher Schalter ist nützlich, wenn die Lichter bei Nacht stören könnten. Leuchten die Lampen die ganze Nacht, kann dies nicht nur Ihren Schlaf, sondern auch die Nachbarn stören. Zudem können Sie sich für einen Bewegungsmelder entscheiden. Dieser registriert die Bewegung von Menschen oder Tieren in Ihrem Garten und regiert daraufhin mit dem Einschalten des Lichts.


Bitte bewerte diesen Artikel 🙂

Loading...