Indoor Cycling – Das perfekte Ausdauersportgerät für den Heimbedarf

Indoor Cycling – Das perfekte Ausdauersportgerät für den Heimbedarf

Indoor Cycling ist ein anhaltender Trend im Ausdauersport. Bei Wind und Wetter geht es auf das Trainingsgerät, um die unterschiedlichsten Steigungen zu nehmen. In den Fitnesscentern sind Indoorcycling-Kurse stets gut ausgebucht, da sich mit ihnen effizient die Kondition steigern lässt und die Pfunde nur so purzeln.

Wer sich den Weg ins Fitnesscenter sparen und flexibel selbst trainieren möchte, kann dies hervorragend tun. Die platzsparenden Indoor Bikes sind ebenso als Heimtrainer exzellent geeignet.

Darum ist das Indoor Cycling so effektiv

Indoor Cycling ist für ein leistungsstarkes Ausdauertraining wie geschaffen. Es kann optimal an den eigenen Pulsbereich für ein effizientes Training angepasst werden, indem die Gänge hoch oder runter geschaltet werden bzw. der Streckenverlauf individuell eingestellt wird. So lässt sich wie beim Radfahren im Freien im Stehen gegen einen hohen Widerstand anradeln oder im Sitzen mit einem minimierten Widerstand sehr schnell in die Pedale treten.

Häufig gestellte Frage: Wie viele Kalorien kann man beim Indoor-Cycling verbrennen?
Erhöht sich Ihre Ausdauer, können Sie das Training kontinuierlich steigern. Neben der Verbesserung der Kondition wird die Fettverbrennung angekurbelt und zahlreiche Muskelgruppen werden aktiviert. Circa 450 Kalorien lassen sich mit einer Stunde Indoor Cycling verbrauchen.

Die Effektivität des Indoor Bikes begründet sich außerdem in der geringen Abbruchquote. Diese Heimtrainer sind einfach in der Handhabung und erste Erfolge stellen sich schnell ein. Die passende Musik zum Training, die Sie selbst zusammenstellen oder kaufen können, steigert die Motivation zusätzlich.

Das passende Indoor Bike finden

Die Auswahl an Indoor Bikes ist inzwischen groß. Neben den individuellen Ansprüchen sollten Sie beim Kauf des richtigen Fahrrads als Heimtrainer auf folgende Kriterien achten:

  • hohe Schwungmasse für einen gleichmäßigen Rundlauf und damit ein gelenkschonendes Trainieren
  • flexibles Einstellen der Position von Lenker und Sattel
  • Trainingscomputer für einen abwechslungsreichen Streckenverlauf
  • Möglichkeit zum Leerlauf oder Notstopp-Funktion
  • hochwertige Verarbeitung

All diese Kriterien erfüllt beispielsweise das Produkt Kettler Racer 3 Biketrainer mit seinem Trainingscomputer, einer Schwungmasse von 18 kg, einem Sicherheitslauf und diversen Einstellungsmöglichkeiten für Sattel sowie Lenker.

Außerdem verfügt er über einen Leerlauf, wodurch das Radfahren mit dem Biketrainer besonders realistisch und sicher wird.

Sich an das Indoor Bike gewöhnen

An jeden Heimtrainer muss sich gewöhnt werden. Dies ist auch bei dem Indoor Cycling nicht anders, obgleich das Fahrradfahren im Allgemeinen gut bekannt ist. Es ist daher wichtig, ohne Leistungsdruck oder Zeitdruck sich mit dem Trainer anzufreunden und seine verschiedenen Funktionen zu entdecken. Dadurch werden Sie nicht nur sensibler für das Trainingsgerät, sondern ebenfalls für die Bedürfnisse Ihres Körpers.

Während des Trainings geraten Sie stark ins Schwitzen, weshalb Wasser stets griffbereit stehen sollte. Außerdem kann es empfehlenswert sein, Bekleidung aus dem Radsport zu tragen. Radlerhosen verfügen über eine leichte Polsterung im Bereich des Gesäßes, was das Radfahren komfortabler gestaltet. Radshirts erlauben durch ihren Schnitt eine exzellente Bewegungsfreiheit und geben die Feuchtigkeit nach außen ab.

So gestaltet sich das Training mit dem Indoor Bike grundsätzlich

Ganz gleich, ob Sie eine halbe Stunde trainieren oder volle 60 Minuten: Bevor Sie in die Pedalen treten, sollten Sie die passende Musik aussuchen. Diese gibt zusätzlichen Schwung für das schweißtreibende Training und ist daher besser geeignet als eine Fernsehsendung.

Rund 10 Minuten sollten Sie für das Aufwärmen einplanen. Dafür fahren Sie ganz locker mit dem Indoor Bike und achten auf eine gleichmäßige Atmung.

Das anschließende eigentliche Training sollten Sie nach Ihrem körperlichen Zustand gestalten. Schauen Sie darauf, stets in Ihrem optimalen Pulsbereich (können Sie hier ausrechnen) für ein Ausdauertraining zu bleiben. Nicht zu unterschätzen ist zudem die Abkühlphase. Dafür stellen Sie einen geringeren Widerstand und ein langsameres Tempo am Indoor Bike ein. Ebenfalls sind Dehnübungen zur Entlastung der aktivierten Muskelgruppen hilfreich, die Sie auf dem Boden ausführen sollten.

Gesundheitlichen Beeinträchtigungen vorbeugen

Durch die Steigerung der eignen Fitness soll Sport unter anderem einschlägigen Krankheiten vorbeugen. Wie bei jedem anderen Training auch ist es allerdings von großer Bedeutung, das Indoor Cycling in der richtigen Körperposition durchzuführen.

Resultat: Dadurch lassen sich gesundheitliche Schäden durch das Fahren mit dem Indoor Bike vermeiden und Sie erreichen beim Treten in die Pedale eine perfekte Kraftübertragung. Folgende Tipps helfen Ihnen dabei:

  • Tipp 1: Die Fixierung der passenden Sattelhöhe
    Die richtige Sattelhöhe finden Sie, indem Sie ein Bein ausstrecken. Dieses sollte in dieser Position das untere Pedal problemlos erreichen. Die Ferse sollte dabei auf dem Pedal aufstehen. Ferner müssen Füße sowie Knie in einer Linie mit der Fahrradachse und der Sattel genau mittig sein.
  • Tipp 2: Die Lenkerhöhe geschickt einstellen
    Gesunde Sportler stellen den Lenker in Höhe des Sattels ein. Sehr ambitionierte, sportliche Indoor Cycler bevorzugen eine etwas tiefere Einstellung. Sollten Sie bereits Vorschäden im Rücken oder Becken haben, kann es empfehlenswert sein, den Lenker ein wenig höher als den Sattel zu setzen. Finden Sie selber die optimale Position, indem Sie auf Ihren Körper hören.
  • Tipp 3: Den Oberkörper leicht anspannen
    Obgleich Ihr Oberkörper automatisch eine Neigung zwischen 45° und 60° einnimmt, sollten Sie die Bauchmuskeln leicht anspannen. Durch eine hinreichende Stützung des Oberkörpers verhindern Sie Bandscheibenprobleme. Der Hinterkopf formiert mit dem Rücken daher eine Linie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.