Häufige Augenentzündungen – Ursachen, Behandlungen & mögliche Diagnosen

Häufige Augenentzündungen – Ursachen, Behandlungen & mögliche Diagnosen

Unsere Augen sind eines der wichtigsten Sinnesorgane, die der menschliche Körper zu bieten hat. Sie helfen uns in jeder erdenklichen Situation und verlieren wir das Augenlicht, so sind wir zunächst nicht mehr selbstständig lebensfähig. Haben wir plötzlich, wenn auch nur kurzfristig, ein eingeschränktes Sichtfeld, so beeinträchtigt das unseren Alltag in hohem Maße. Wir können uns nicht mehr alleine fortbewegen, bzw. versorgen und sind in dieser Zeit von anderen abhängig. So geht es Menschen mit regelmäßigen Augenentzündungen ständig. Im Folgenden möchten wir euch verschiedene Ursachen und Behandlungsmethoden vorstellen und bei welchen Symptomen ihr schnellstmöglich einen Arzt aufsuchen solltet.

Jeder Körper ist verschieden und die einen reagieren heftiger auf Umwelteinflüsse als andere. Doch nicht immer sind die Umwelteinflüsse die Hauptursache. Auch die Gene oder die generelle Lebensweise können ein Indiz für häufige Augenentzündungen sein.

Augenkrebs

Entzuendungen koennen auf Krebs hindeuten | © panthermedia.net / PhanuwatNandee

Entzuendungen koennen auf Krebs hindeuten | © panthermedia.net / PhanuwatNandee

Wir wollen euch natürlich keine Angst machen, allerdings kann auch ein Augenkrebs mit Entzündungen des Auges einhergehen, ohne sonst große Symptome zu zeigen. Der häufigste Augenkrebs bei Erwachsenen ist das Aderhautmelanom. Dabei vermehren sich die Pigmentzellen im Augen ungebremst. Zwischen 60 und 70 Jahren ist das Risiko an dieser Form von Augenkrebs zu erkranken am höchsten. Im Auge wirkt das Immunsystem nicht, weswegen sich der Tumor im Auge ungehindert ausbreiten kann. Zudem bildet er häufig einen sogenannten Tochtertumor in der Leber. Wie bei allen Formen von Krebs ist die Frühdiagnose besonders wichtig um den Tumor am effektivsten behandeln zu können. Das ist allerdings schwierig denn das Aderhautmelanom tritt größtenteils ohne Symptome auf und kann sich dadurch unbemerkt ausbreiten.

Bei einem Besuch beim Augenarzt kann der Tumor jedoch erkannt werden. Regelmäßige Routineuntersuchungen bei häufig auftretenden Augenentzündungen sind also Pflicht. Die Ursache des Aderhautmelanoms liegt in der genetischen Veranlagung des Menschen. Es wird allerdings vermutet, dass auch eine hohe und lebenslange Dosis an UV-Strahlung eine Rolle für die Entstehung dieses Augentumors spielen könnte.

Heuschnupfen

Routineuntersuchung Augenarzt | © panthermedia.net / SimpleFoto

Routineuntersuchung Augenarzt | © panthermedia.net / SimpleFoto

Aktuell ist der Pollenflug wieder besonders schlimm. Während die meisten den Sommer in vollen Zügen genießen, sich im Garten sonnen oder mit Freunden auf einer Wiese im Park picknicken, hat für Allergiker und Heuschnupfen-Kandidaten die Hölle gerade erst begonnen. Je nach Ausprägung des Heuschnupfens gehen die Symptome von leichtem Nasenkribbeln und Niesen bis hin zu heftigen Augenentzündungen mit kurzfristigem Sichtverlust. Wenn sich ein besonderer heuschnupfengeplagter Pechvogel dann aus Versehen auch noch die Pollen ins Auge reibt, kann man nur noch eine Augendusche machen und hoffen, dass die darauffolgenden Entzündung schnell wieder weg geht.

Lebensweise ändern

Wimperntusche als Bakterienmagnet | © panthermedia.net / Dmitriy Melnikov

Wimperntusche als Bakterienmagnet | © panthermedia.net / Dmitriy Melnikov

Auch die generelle Lebensweise kann ausschlaggebend für eine Augenentzündung sein. Für Frauen gilt: Make-Up tauschen und verleihen ist absolut tabu! Auch wenn die eigene Wimperntusche gerade leer ist: Mascara, Lidschatten und Kajal sollten niemals ge- oder verliehen werden, sonst drohen böse Entzündungen und das Produkt muss nachher weggeschmissen werden. Des Weiteren sollte das Augen-Make-up vor dem Schlafen gehen immer gründlich, aber schonend, entfernt werden, sowie auf das Haltbarkeitsdatum von Schminke und Make-Up-Entferner geachtet werden.

Fazit

Augenentzündungen sind lästig und sollen so schnell wie möglich verschwinden. Bei jeder Augenentzündung sollte der Arzt aufgesucht werden. Er kann euch lindernde Medikamente verschreiben und der Ursache auf den Grund gehen. Zudem minimiert ihr durch regelmäßige Besuche die Chance eine Tumorbildung zu übersehen und im späten Stadium nur noch schwer behandeln zu können. Für alle gilt aber: Finger weg von den Augen, immer abschminken und keine Produkte für die Augenpartie verleihen oder verfallen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.