Der beste Freund des Menschen – Was wichtig ist, wenn ein Welpe einzieht

Der beste Freund des Menschen – Was wichtig ist, wenn ein Welpe einzieht

Schon seit vielen Jahrhunderten zählen Haustiere für uns Menschen zu wichtigen Bestandteilen unseres Lebens. Gut 30 Millionen Haustiere leben allein in deutschen Haushalten und ganze 8 Millionen davon sind unsere lieben Hunde. Liebevoll wird er der beste Freund des Menschen genannt und erfüllt uns mit Freude, Spaß und unendlicher Liebe. Kein Wunder also, dass knapp 77.000 Welpen jedes Jahr in Deutschland auf die Welt kommen und in den meisten Fällen auch ein schönes neues Zuhause finden. Ganz egal ob groß, klein, aktiv oder von ruhigerem Gemüt; Welpen finden bei uns ihr eigenes Rudel und gehören meist wie jedes andere Familienmitglied zum Familienverband. Doch bevor ein Welpe bei uns Zuhause einziehen kann, müssen einige Dinge bereits geklärt und vorbereitet sein.

Ein Welpe zieht ein

Wenn eine kleine Handvoll Hund nach ungefähr acht Wochen bei Mama und den Geschwistern bei uns einzieht, muss bereits im Voraus einiges erledigt worden sein. Zuerst einmal muss natürlich der passende Hund ausgewählt werden. Die wichtigsten Infos zu den verschiedenen Rassen findet ihr bei dieser Fachseite für Hunderassen. Viel Zubehör muss passend für den Welpen besorgt werden und auch Themen wie Tierarzt, Versicherung und Co. sollten bereits abgeklärt sein. Je nach Wohnungssituation, Hund und uns zukünftigen Herrchen und Frauchen muss das ganz individuell gemacht werden. Denn nur wenn alle Vorbereitungen abgeschlossen sind, kann die Vorfreude endgültig auf ein Maximum steigen und dem Einzug des neuen Familienmitglieds steht nichts mehr im Weg. Wir haben euch ein paar wichtige Informationen zusammengetragen, um euch bei den Vorbereitungen für euren Welpen bestmöglich zu unterstützen.

Trockenfutter, BARF und Co.

BARF | © panthermedia.net /Helma Spona

BARF | © panthermedia.net /Helma Spona

Das A und O bei der Haltung eines Hundes ist das richtige Hundefutter. Schon vom Welpen-Alter an gehört die richtige und vor allem ausgewogene Ernährung zum wichtigen Bestandteil des Hundealltags. Besonders Welpen und Junghunde benötigen unglaublich viele Nährstoffe um ihr Wachstum gesund und munter zu durchleben. Umso wichtiger ist es, dass ihr euch gut über alle Arten von Hundefutter gut informiert, wie zum Beispiel bei der hier verlinkten Fachseite für Hunde.

Bereits während der Trächtigkeit bekommen die Welpen die Futtervorlieben ihrer Mutter vererbt, weshalb man sich beim Züchter zuerst einmal über das Futter informieren kann, welches er verfüttert. Sagt euch dieses dennoch nicht zu, gibt es natürlich noch viele weitere Möglichkeiten. Neben Trocken- und Nassfutter aus der Dose, wird das BARFEN immer populärer. Hier bekommt der Hund rohes Fleisch kombiniert mit gedünstetem Gemüse und auch einem Anteil Obst.

Das Grundzubehör

Neben dem Futter gehört natürlich noch viel mehr zum Startpaket für einen Welpen. Bezogen auf das Futter ist natürlich ein Napf für Futter und ein Napf für Wasser ganz wichtig. Diese sollten leicht zu reinigen sein und vor allem rutschfest, damit das Futter am Ende nicht überall verteilt ist. Des weiteren braucht ihr natürlich einen festen Schlafplatz, Spielzeug, Kauzubehör und vieles mehr. Do it Yourself-Ideen für Hundespielzeug findet ihr hier. Für das tägliche Gassi gehen benötigt ihr natürlich eine Leine, Kotbeutel um am besten ein Geschirr. Diese sind besonders zu empfehlen, da sie den Hund schonen und die gesamte Kraft sich auf eine größere Fläche bezieht. Zusammenfassend haben wir hier nochmal eine etwas detailliertere Zubehörliste zusammengestellt:

  • Zwei Näpfe (Futter und Wasser)
  • Schlafplatz (Kissen, Körbchen, Decke)
  • Spielzeug (Zergel, Kauzubehör, Ball, Kuscheltiere)
  • Halsband, Geschirr, Leine
  • Kotbeutel
  • Pflegezubehör (Handtuch, Bürsten, Zeckenzange, Krallenschere)
  • usw.

Fazit zum Einzug eines Welpen

Zuhause fühlt man sich wohl | © panthermedia.net /IuriiSokolov

Zuhause fühlt man sich wohl | © panthermedia.net /IuriiSokolov

Bevor eine Welpe bei uns einziehen kann kommen also viele Dinge zusammen, die weit im Voraus erledigt sein sollten. Vom Grundzubehör über das Futter bis hin zu Versicherung und Co.; alles muss finanziert werden können und schon vor dem Welpen besorgt sein. Wenn das alles geschafft ist und individuell zu Hund und Herrchen passt, steht dem Einzug des neuen Familienmitglieds nichts mehr im Weg und das Abenteuer Hund kann starten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.