Kuba Reisebericht – Von der Reiseplanung mit Mojitos, Zigarren und dem Buena Vista Social Club!

Kuba Reisebericht – Von der Reiseplanung mit Mojitos, Zigarren und dem Buena Vista Social Club!

Männer auf Entdeckungsreise – Reiseplanung mit Zigarren, Mojitos und dem Buena Vista Social Club! Sobald wir diese Vision vor Augen haben, steht auch schon das Ziel fest: Kuba. Nun gilt es, den Globetrotter-Plan zu konkretisieren. Mit der passenden Atmosphäre gelingt dies natürlich am besten. Deshalb mixen wir uns Mojitos, schnuppern an den Zigarren (ok zugegeben, keine kubanischen Zigarren) die wir extra fürs Brainstorming bei starkezigarren.de bestellt haben, und legen den Soundtrack von Buena Vista Social Club ein.

Reiseplanung – Das Pflichtprogramm auf Kuba!

Umhüllt von aromatischem Zigarren-Dunst, Mojitos und kubanischer Hintergrundmusik, ergibt sich alles Weitere wie von allein. Auf geht’s nach Juana, wie der Seefahrer Christoph Columbus den karibischen Inselstaat nannte.

Kuba - Rum / Zigarren

Reiseplanung mit Rum und Zigarren für den Männertrip nach Kuba (Foto: Thinkstock / Shalith)

Blumen, Rum und Zigarren – Wellness auf Kubanisch

Man(n) muss kein Macho sein, um den musikalischen Helden in Wim Wenders Dokumentarfilm an den Lippen zu hängen. Die realen Protagonisten könnten unsere Großväter und Urgroßväter sein, bringen aber ein unvergleichliches Maß an Charisma, Lebensfreude und Sexappeal mit. Noch im Alter von 95 Jahren, kurz vor seinem Tod, entfachte die Legende Compay Segundo ein Feuerwerk der Begeisterung mit seinem Talent und seiner Aura.

Glücklicherweise verriet er das Geheimnis: Neben Frauen und Kindern zählen drei Dinge zum Patentrezept: Blumen, Rum und Zigarren. Damit sind die Schwerpunkte für den vitalisierenden Männerurlaub im Visier. Dass sich Aromen nur mit Ruhe und Gelassenheit genießen lassen, liegt ebenso nahe. So scheint eine individuelle Rundreise die beste Variante, um Kuba zu entdecken.

Havanna – Spirit der kubanischen Hauptstadt

Der Flieger landet auf dem Jose Martí, dem Airport der Metropole Havanna. Um den Spirit der Stadt mit seinen imposanten Kolonialbauten, quirligen Gassen und musikalischen Rhythmen einzufangen, bedarf es etwas Zeit. Neben den zahlreichen Denkmälern der Historie, die zum UNESCO Weltkulturerbe zählen, ist das Flair der Stadt die eigentliche Attraktion.

Havanna - Kuba

Pulsierendes Havanna auf Kuba (Foto: Thinkstock / Konstik)

Wer das kubanische Lebensgefühl aufgreifen möchte, verweilt ohne jegliche Hektik in Straßencafés und lässt sich von den bunten Eindrücken inspirieren. Gerne darf dabei ein Rum ins Spiel kommen und der Abend mit einer Tanzshow im Tropicana geadelt werden.

» Urlaub auf Kuba: Welche Kreditkarte ist z.B. die beste für Havanna oder Trinidad

Dem Tabak auf der Spur – Kubanische Zigarren

Von hier aus geht es weiter in die Provinz Pinar del Río. Für Zigarrenliebhaber dürfte diese Region einem Mekka gleichen. Tabakplantagen bestimmen das grüne Landschaftsbild und das Tagesgeschäft bei vielen Bewohnern. Wer nicht eilt, kann hier das ländliche Kuba mit seiner legeren Art sinnlich erfassen.

Tabakplantage - Pinar del Rio

Tabakplantagen in Pinar del Rio (Foto: Thinkstock / MaxB77)

In der gleichnamigen Tabakhauptstadt mit ihren vielen Säulenarkaden steht der Besuch der Zigarrenfabrik an. Hier lässt sich nicht nur die Entstehung der kostbaren Rauchwaren nachvollziehen. Direkt an der Quelle bietet es sich an, in einige Montechristos als Proviant für den relaxten Part der Reise zu investieren.

Traumstrände, kulinarische Potpourris und Cocktails

Nicht zuletzt ist Kuba für seine wunderschönen Strände und Buchten berühmt, die grüne Palmen mit weißem Sand und kristallklarem Wasser in einem Panorama vereinen. Szenarien, wie sie die kleine Insel Cayo Levisa bietet, eignen sich hervorragend fürs Savoir Vivre mit kubanischer Brise.

Weißer Sandstrand Kuba

Traumhafte Sandstrände auf Kuba (Foto: Thinkstock / Tupungato)

Sonnenbäder mit schönsten Aussichten, erquickende Unterwasserwelten beim Schnorcheln und ungewöhnlich multikulturelle Gaumenfreuden charakterisieren den Urlaubsalltag. Mit Blick aufs Meer munden Entdeckungen von Ernest Hemmingway wie Mojito und Daiquiri umso mehr. Nun fehlt noch eine Zigarre in der Hand und die maskuline Verjüngungskur mit Rum, Tabak und dem blühenden Leben ist perfekt.

Basics im Visier – Was sollte man bei einer Reise nach Kuba beachten?

Dass die Insel mit tropischem Klima in vieler Hinsicht ungewöhnlich charakterisiert ist, begründet den Reiz der Destination. Für westliche Urlauber beginnt dies mit der Existenz von zwei Währungen. Kubanische Peso, kurz CUP, werden für Waren gezückt, die mit dem Staat verknüpft sind. Für Konsumgüter, die täglich begehrt werden, müssen Peso convertible, also CUC, auf den Tresen gelegt werden. Dies ist auch das Zahlungsmittel, das Touristen im Portemonnaie haben sollten, wenn sie vorzugsweise zwischen November und April den Inselstaat besuchen.

Zahlungsmittel auf Kuba: Dollar Einfuhr verboten. Kreditkarten nicht überall akzeptiert!
Im Gegensatz zu vielen anderen Regionen der Welt gilt für Kuba: Nur Bares ist Wahres. Geldautomaten sind in der Republik nicht üblich. Deshalb sollte das Budget für den Urlaub schon beim Start mit dem Flieger dabei sein. Keinesfalls eignen sich hierfür US-Dollars, deren Einfuhr verboten ist.

Ergänzend empfehlen sich Kreditkarten für den Urlaub, die vielerorts akzeptiert werden. Damit Reisende nicht gleich zu Beginn der Kuba-Tour ist Stolpern geraden, sind zwei weitere Dinge zu beachten.

  • Dem Visum entspricht eine Touristenkarte, die zum moderaten Tarif bei Fluggesellschaften und der kubanischen Botschaft via Post erhältlich ist (mehr dazu beim Auswärtigen Amt).
  • Zudem ist eine gültige Krankenversicherung für das Zielland Voraussetzung, was durch Dokumente nachgewiesen werden muss.

Zuerst gilt es also die Reisedokumente zu beschaffen und im Anschluß noch folgende Dinge zu regeln:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.