Mit dem Motorrad durch die Eifel – Was ihr auf eurem Roadtrip erleben könnt

Mit dem Motorrad durch die Eifel – Was ihr auf eurem Roadtrip erleben könnt

Für viele ist es nur ein Hobby, für andere ist es das Gefühl von Freiheit und Lebensfreude: Motorrad fahren. Mit Helm, Lederjacke und ein paar gleichgesinnten Kumpels setzt man sich auf die heißgeliebten Maschinen und lässt sich den Wind um die Nase wehen. Ganz egal ob an den warmen Sommertagen oder den letzten sonnigen Herbsttagen im Jahr; das Fahren macht immer Spaß und macht vielen Lust auf mehr. Während die meisten nur wenige einzelne Tage im Jahr fahren, haben andere schon kleine Touren hinter sich. Mit etwas Proviant und Gepäck startet man zu zweit oder auch in kleinen Gruppen und sucht sich jeweils Tagesziele, die man erreichen will. Doch wer mal einen richtigen Roadtrip erleben möchte, der kommt um ein Ziel nicht drumherum: Die Eifel.

Motorrad-Touren durch die Eifel

Als Teilgebiet des Mittelgebirges in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen lädt die Eifel gerade dazu ein mit dem Motorrad durch Bergstraßen und Dörfer zu fahren. Vor allem die Landschaft und die weitläufigen Straßen laden zum Fahren dorthin ein. Kein Wunder, dass es bereits viele begeisterte Gruppen gibt die sich fast ausschließlich für Touren in und um die Eifel treffen und diese auch in jedem Jahr aufs Neue wiederholen. Aufgrund der hohen Nachfrage in dieser Region haben sich auch viele Ortsansässige auf die Verpflegung der Motorradfahrer spezialisiert und bieten ihnen Unterkünfte für mensch und Maschine, ganz egal ob für eine Nacht oder mehrere Wochen und Monate. Welche Strecken sich besonders lohnen und was ihr auf eurem Roadtrip auf keinen Fall vergessen dürft, haben wir für euch hier zusammengetragen. Denn nur wer gut vorbereitet ist kann seine Fahrt durch die Eifel voll und ganz genießen und erleben.

Beliebte Kurz- und Langstrecken für Motorräder

Mit Helm und Motorrad geht es los | © panthermedia.net /Alexey Stiop

Mit Helm und Motorrad geht es los | © panthermedia.net /Alexey Stiop

Wer mit dem Motorrad eine Tour plant sollte sich bereits im Voraus darüber im klaren sein wie lange er unterwegs sein möchte, wie viele Mitfahrer mitkommen und zu welcher Jahreszeit die Tour stattfinden soll. Weiß man das alles kann man sich für eine passende Route entscheiden. Extrem wichtig ist es auch eine Motorradversicherung abzuschließen, denn ohne eine gültige Haftpflicht zum Beispiel dürft ihr im öffentlichen Straßenverkehr gar nicht fahren. Wer sich über über die aufkommenden Beiträge informieren und die Angebote vergleichen möchte, kann das ganz einfach und schnell beispielsweise auf rechner.pro tun. Abgesichert und gut vorbereitet könnt ihr dann sofort auf eure Tour durch die Eifel starten. Schöne Routen gibt es besonders in der Eifel sehr viele beliebte. Wir haben hier drei relativ unterschiedliche für euch.

Route 1: Die Ruhrtour (ca. 100 bis 125 Kilometer)

http://eifelbiker.de/EifelTouren_8600

Die Ruhrtour – Quelle: http://eifelbiker.de/EifelTouren_8600

Diese Strecke ist durch ihre Länge die ideale Variante für Motorrad-Gruppen, die sich erst einmal ausprobieren wollen. Nicht jeder hat Spaß am Hin- und Herfahren weshalb sich eine etwas kürzere Strecke durch die Eifel am Anfang sehr gut eignet. Die Tour beginnt in Zülpich und von dort aus fährt man ein kleineren Dörfern und Städten wie zum Beispiel Bürvenich und Berg vorbei bis man nach Gemünd kommt. Weiter geht es über Hammer und Mützenich Richtung Strauch, Heimbach und Nideggen. Das Ende liegt wieder in Zülpich. Doch auch wenn die Ruhrtour etwas kürzer ist, bietet sie mit verschiedensten Sehenswürdigkeiten wie der Ordensburg Vogelsang oder Burg Langendorf schöne Zwischenstops und eine wunderschöne Landschaft.

Route 2: Nürburgring-Mosel-Hunsrück-Tour (ca. 150 bis 175 Kilometer)

Eifel-Mosel-Hunsrück-Tour - Quelle: http://eifelbiker.de/EifelTouren_8601

Eifel-Mosel-Hunsrück-Tour – Quelle: http://eifelbiker.de/EifelTouren_8601

Bei dieser Route fallen Start- und Endpunkt auf den Nürburgring, der den meisten wahrscheinlich mindestens vom Namen her bekannt ist. Viele Menschen fahren nur wegen ihm in diese Region. Nach dem Start hier geht es über Döttingen in Richtung Metternich wo die Burg Elz zu sehen ist. Weiter geht es über Lehnholz, Klotten und Liesenich nach Merl. Die Landschaft ist auch hier unglaublich vielseitig und hält viele kleine verschlafene Dörfer bereit. Weiter geht es nun über Urschmitt und Büchel nach Mannebach. Das Ende ist dann auch nicht mehr weit entfernt.

Route 3: Südeifel-Tour (ca. 200 bis 230 Kilometer)

Südeifel-Tour Quelle: http://eifelbiker.de/EifelTouren_8599

Südeifel-Tour Quelle: http://eifelbiker.de/EifelTouren_8599

Nun kommen wir zu unseren längsten Tour durch die wunderschöne Südeifel, die aber auch mit die schönste Landschaft und besondere Sehenswürdigkeiten bereit hält. Start ist hier in Kall und auf dem weiteren Weg kommen wir zum Beispiel ebenfalls an Ormont, Lünebach, Schankweiler und Schönecken vorbei. Hier erwartet uns die prachtvolle Burg Schönecken. Die ganze Tour ist einfach nur empfehlenswert und macht auch in größeren Gruppen extrem viel Spaß.

Diese und auch noch viele andere Touren findet ihr auf der Internetseite der Eifelbiker, die auch Infos zu Winterstellplätzen und Unterkünften für euch haben.

Fazit zur Motorrad-Tour durch die Eifel

Ganz ohne Frage: Für jeden Biker, egal ob Hobby, Anfänger oder Herzblutfahrer, ist in der Eifel die richtige Route dabei. Sowohl die Landschaft als auch die Sehenswürdigkeiten hier können sich sehen lassen und laden zum Bestaunen und Genießen ein. Viele kleine Ferienhäuser und Cafés laden zum Verweilen ein und die Straßen machen das Fahrgefühl unbeschreiblich. Wir wünsche euch eine gute Fahrt und vielleicht findet ihr ja noch andere Touren, die euch begeistern können.


Glühwein, Besinnlichkeit & Co. – Die schönsten Weihnachtsmärkte Deutschlands



Bitte bewerte diesen Artikel 🙂

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.