Kreditkarten Japan: Testsieger – Welche Kreditkarte ist z.B. die beste für Tokio?

Kreditkarten Japan: Testsieger – Welche Kreditkarte ist z.B. die beste für Tokio?

Japan ist ein Land voller Wunder und bietet das komplette Gegenteil von westlichen Gebräuchen und Traditionen. Deswegen ist es nicht verwunderlich, dass sich immer mehr Touristen auf die kleine Insel wagen. Neben den zahlreichen Sehenswürdigkeiten und Möglichkeiten ist es wichtig, dass Sie immer das passende Zahlungsmittel in der Tasche mitführen. Wollen Sie Ihr Geld nicht in den landesüblichen Yen umtauschen, können Sie eine Kreditkarte zücken. Beinah überall im Land kann mit Kreditkarte gezahlt werden, doch welches Modell soll es werden?

Brauchen Sie eine Geldkarte für Ihren Japanurlaub?

Japan | © panthermedia.net /mediterranean

Allgemein ist bekannt, dass Sie auf einer Japanreise nicht mit dem Euro bezahlen können, da dieser alleine in Europa und nicht Asien gilt. Wollten Sie jetzt mit Bargeld bezahlen, müssten Sie vor der Reise Ihren Euro bei der lokalen Bank gegen Yen eintauschen. Das ist aber ein großes Risiko, denn Sie müssten so viel Yen mitnehmen, wie Sie auf der Reise benötigen. Sind Sie für mehrere Wochen unterwegs, ist es eine schlechte Idee, so viel Bargeld mit sich zuführen. Ein weiterer Nachteil ist, dass Sie nichts mehr besitzen, falls Sie das Geld verlieren oder es gestohlen wird.

Aus diesem Grund ist eine Japankreditkarte eine bessere Lösung. Mit dieser können Sie jederzeit und überall Ihre Kosten begleichen, ohne dass Sie Geld mitführen müssen. Zugleich ist es bei vielen Karten so, dass Sie Geld im Ausland abheben können. Ein weiterer Vorteil der Kreditkartenannahme ist, dass Sie mehr Möglichkeiten erhalten. Besonders, wenn Sie etwas Anmieten oder Flüge buchen wollen, ist eine Karte heute unverzichtbar.

Kreditkarten für eine Japan Reise – Testsieger im Kreditkartenvergleich!

Testsieger Platz 1 Platz 1 Platz 3
Kreditkarten
  Barclaycard New Visa Eurowings Gold DKB Visa
Empfehlung
98%
    96%
    95%
Geeignet für Familien, Reisende und Gelegenheitsnutzer Familien, Urlauber und Geschäftsleute Studenten und junge Menschen
  Barclaycard New Visa Eurowings Gold DKB Visa
Jährliche Gebühr keine 00,00€ (1. Jahr)
69,00€ (ab 2. Jahr)
keine
Bargeldverfügung im Ausland Kostenlos Kostenlos Kostenlos
Bezahlung außerhalb der EU (Auslandseinsatz) 1,99% vom Umsatz Kostenlos 1,75% vom Umsatz
  Barclaycard New Visa Eurowings Gold DKB Visa
Mietwagen-versicherung Gegen Gebühr Inklusive
Reiserücktritt-versicherung Gegen Gebühr Inklusive
Auslandskranken-versicherung Gegen Gebühr Inklusive
Aktion für Neukunden 25€ Startguthaben
  Zum Anbieter Zum Anbieter Zum Anbieter

Platz 1: Barclaycard New Visa

Auf den ungeschlagenen Platz 1 befindet sich die New Visa vom Anbieter Barclaycard. Gerade für einen Japanurlaub ist diese Karte die optimale Lösung, doch auch in vielen anderen Ländern kann das Modell überzeugen. Der Hauptaspekt, welcher auch für diese Karte spricht ist, dass Sie keinerlei Gebühren im Ausland und somit auch Japan bezahlen müssen. Das ist aber nur der Fall, wenn Sie Transaktionen sowie Umsätze in Euro tätigen. Bezahlen Sie hingegen mit der Barclaycard New Visa im japanischen Yen, fallen 1,99 Prozent Auslandseinsatzgebühren an. Das ist deutlich geringer, als bei vielen bekannten Anbietern. Doch es werden Ihnen noch mehr Möglichkeiten für Ihre Reise angeboten. Sollten Sie besonders viel Pech haben
und Ihre Barclaycard New Visa auf der Reise verlieren, schreitet der Anbieter sofort ein.

Nicht nur die Karte wird gesperrt, sodass es nicht zum Missbrauch kommen kann, sondern Barclaycard versorgt Sie innerhalb von 24 Stunden mit bis zu 500 Euro Bargeld pro Tag. Dieser Service ist solange aktiv, bis der Kreditrahmen ausgeschöpft ist. Doch auch eine Ersatz-Kreditkarte ist schon auf den Weg zu Ihnen. In der Regel benötigt Barclaycard ein bis drei Tage, damit eine Notfall-Ersatzkarte geliefert wird, auch im Fernen Osten. Dieser Service ist für Kunden kostenlos. Doch die Barclaycard New Visa ist schon vor der Reisebuchung sinnvoll, denn der Anbieter arbeitet mit einigen eingetragenen Reisebüro-Partner zusammen. Buchen Sie über diese Ihre Reise in den Fernen Osten, erhalten Sie bis zu 5 Prozent des Reisepreises zurück. Somit sparen Sie schon im Vorfeld viel Geld, sodass die Auslandseinsatzgebühr weniger ins Gewicht fallen.


Die Vorteile im Überblick

  • Keine Jahresgebühr ein Leben lang
  • Ersten zwei Monate keine Zinsen
  • Keine Gebühren bei Euro-Abhebungen
  • 5 Prozent Rabatt bei Reisebüro-Partnern
  • Nur 1,99 Prozent Auslandseinsatzgebühr
  • Notfallservice auf Reisen
  • Sicherheitsstandard 3D Secure

» Alle Details und Vorteile der Barclaycard New Visa ansehen


Für wen ist die Barclaycard New Visa geeignet?

Die Barclaycard New Visa ist ideal für alle, welche Japan so günstig und sicher wie möglich erkunden wollen. Dadurch, dass die Gebühren recht gering sind, können viele Zahlungen getätigt werden, ohne dass diese maßgeblich das Reisebudget belasten. Allerdings sollte die auch genutzt werden, wenn Sie auf Jahresgebühren, hohe Zinsen oder Gebühren bei Euro-Abhebungen verzichten möchten. Abgerundet wird das Angebot durch die hohe Sicherheit, welche gerade im Ausland essenziell ist. Insofern ist es kein Problem, falls Sie Ihre Karte verlieren oder verlegen sollten. Auch hier sorgt Barclaycard für Ersatz und kümmert sich somit rund um die Uhr um Ihre Bedürfnisse. Aus diesem Grund ist die Karte die optimale Anschaffung für Menschen, die eine hohe Sicherheit wünschen.

Die Barclaycard New Visa beantragen

Ein großer Pluspunkt ist die Beantragung, denn viele Urlauber wünschen sich eine Kreditkarte lediglich für einen Urlaub. Umso besser ist, dass Sie für die Barclaycard New Visa keinen Cent Jahresgebühr bezahlen müssen. Ein Leben lang fallen keinerlei Gebühren an, sodass Sie im Gegensatz zu anderen Karten viel Geld sparen. Ein wichtiger Punkt sind aber auch die Zinsen. In den erste zwei Monaten der Inanspruchnahme fallen für Serviceleistungen keine Zinsen an. Anschließend zeigen sich diese überraschend gering. Aus diesem Grund ist es sinnvoll, wenn Sie schon frühzeitig die Karte beantragen und anschließend Ihren Urlaub buchen. Dadurch erhalten Sie nicht nur Rabatte bei den Vertragspartnern, sondern müssen auch keine Zinsen begleichen.

Fazit zur Barclaycard New VISA

Die Barclaycard New Visa ist eine hervorragende Anschaffung für eine Japanreise. Zwar bezahlen Sie im Fernen Osten nicht vollkommen kostenlos, doch die Gebühren sind überraschend gering. Zudem sind Sie bestens gegen Verlust oder Diebstahl abgesichert, denn die Karte kann sofort gesperrt werden. Darüber hinaus erhalten Sie bis zu 500 Euro pro Tag, bis eine Notfall-Ersatzkarte geliefert wird. Ein weiterer Vorteil der Barclaycard New Visa ist, dass Sie bis zu 5 Prozent Rabatt bei Partnern erhalten, sodass Sie schon bei der Reisebuchung sparen. Abschließend müssen Sie in den ersten zwei Monaten keine Zinsen bezahlen. Zugleich fällt niemals eine Jahresgebühr an.

Platz 2: Eurowings Gold

Eine andere Lösung für Japanreisen kann Eurowings Gold sein. Diese ist vor allem interessant, wenn Sie besonders viel Reisen und somit zahlreiche Flugmeilen sammeln. Diese können über die Eurowings Gold nämlich vergütet werden, sodass Sie nicht nur ein zauberhaftes Land erkunden, sondern dafür auch noch etwas bekommen. Der wichtigste Punkt ist aber, dass Sie kostenlos Bargeld im Ausland abheben können. Insofern können Sie über die Karte Geld in Japan beantragen und damit direkt Ihre Kosten begleichen, ohne dass eine Gebühr anfällt.

Wünschen Sie sich eine Bargeldabhebung in Deutschland, müssen Sie mit 4 Prozent Gebühren rechnen, jedoch mindestens 5,95 Euro. Diese umgehen Sie geschickt im Ausland. Ein weiterer essenzieller Aspekt ist die Sicherheit. Zum einen wird Ihnen ein Schutz gegen Kartenmissbrauch geliefert, sodass Sie innerhalb von wenigen Sekunden Ihre Karte sperren können. Zum anderen liegt ein 24-Stunden-Notfall-Service vor, welcher sich um Ihre Probleme und Belange rund um die Geldkarte kümmert. Über diese erhalten Sie auch Bargeld sowie eine Ersatzkreditkarte, wobei dies einige Tage in Anspruch nehmen kann.


Die Vorteile im Überblick

  • Kostenloses Bargeld im Ausland
  • Unbegrenzte Meilenvergütung
  • Kostenloses Bonus-Meilenprogramm
  • 2.500 Meilen bei Begrüßung, wenn die Karte innerhalb von 6 Wochen verwendet wird
  • Bis zu drei weitere Karten möglich
  • 24-Stunden-Notfall-Service
  • Schutz bei Kartenmissbrauch
  • Einfache Beantragung

» Alle Details und Vorteile der Eurowings Gold ansehen


Für wen ist die Eurowings Gold geeignet?

Wie schon weiter oben erwähnt, ist die Eurowings Gold perfekt für Vielflieger. Das ist dem kostenlosen Bonus-Meilenprogramm zu verdanken, sodass Sie eine Meilenvergütung erhalten. Praktisch ist, dass diese nicht begrenzt ist, weshalb sich die Eurowings Gold vor allem für Vielurlauber, aber auch Geschäftsleute bestens eignet. Aber auch für alle, welche kostenlos Bargeld in Japan abheben wollen, ist die Eurowings Gold ideal.

Die Eurowings Gold beantragen

Die Beantragung findet via Vertrag sowie Video-Ident statt, sodass ein persönliches Gespräch überflüssig ist. Sobald der Eurowings Gold zugesagt wurde, erhalten Sie 2.500 Meilen zur Begrüßung. Dies ist aber nur der Fall, wenn Sie die Karte innerhalb der ersten 6 Wochen einsetzen. Ein wichtiger Punkt sind die Gebühren. Das erste Jahr ist vollkommen kostenlos, weshalb sich diese auch als einmalige Beantragung lohnt. Danach fallen unabhängig vom Umsatz 69 Euro im Jahr an.

Auf Wunsch können bis zu drei Partnerkarten in Anspruch genommen werden, welche beispielsweise an Familienmitglieder weitergeben werden. Diese erhalten dieselben Serviceleistungen, ohne dass das erste Jahr etwas kostet. Ab dem zweiten Jahr müssen diese 10 Euro im Jahr begleichen. Ansonsten sollte ein Blick auf die Zinsen geworfen werden. Diese liegen bei 18,38 Prozent, was deutlich höher als bei Platz 1 ist. Dafür ist aber eine Reiseversicherung inklusive.

Fazit zur Eurowings Gold

Für eine Reise nach Japan ist die Eurowings Gold durchaus zu empfehlen. Das liegt vor allem daran, dass im Ausland keine Gebühren für Bargeldabhebungen anfallen. Zudem ist das Bonus-Meilenprogramm mehr als interessant, denn bei jeder Reise sammeln Sie Meilen, welche Sie wiederum vergütet bekommen. Praktisch ist auch, dass Sie bis zu drei weiterer Karten beantragen können, wobei jährliche Kosten von 10 Euro pro Karte anfallen. Das erste Jahr für die Eurowings Gold ist hingegen gebührenfrei. Danach wird 69 Euro pro Jahr berechnet. Der 24-Stunden-Notfall-Service sichert Kunden ab, auch in Japan.

Platz 3: DKB Visa

Die DKB Visa Kreditkarte bietet einen interessanten Service, wenn Sie auf der Suche nach einer Karte sowie einem Girokonto sind. Diese beiden Serviceleistungen gibt es in Kombination, sodass Sie ein Girokonto nur für Ihre Kreditkarte haben könnten. Doch auch unabhängig von diesem Konto ist DKB Visa eine gute Anschaffung für einen Japanurlaub. Das liegt zum Großteil daran, dass Sie kostenlos in Japan einkaufen können. Es fallen keine Gebühren an, unwichtig, wo Sie die Karte einsetzen. Das gilt nicht nur
für den Fernen Osten, sondern auch in anderen Teilen der Welt ist die DKB Visa gebührenfrei.

Hierbei ist es nicht einmal notwendig, dass Sie die Kreditkarte direkt anwenden, denn in vielen Bereichen ist diese auch kontaktlos verwendbar. Somit umgehen Sie das Risiko, dass Ihre Karte gestohlen oder kopiert wird. Darüber hinaus können Sie Geld an passenden Automaten abheben. Auch hier fallen keine Gebühren an. Sollten Sie hingegen Ihre Karte im Urlaub verlieren, wird diese nicht nur extrem schnell gesperrt, sondern Sie erhalten auch Notfallbargeld sowie eine -karte innerhalb von wenigen Stunden. Somit müssen Sie Ihren Japanurlaub nicht unterbrechen oder abbrechen.


Die Vorteile im Überblick

  • Girokonto und Kreditkarte nutzbar
  • Kostenloses Bezahlen auf Japanreisen
  • Kostenlose Bargeldabhebung im Ausland
  • Geringer bis gar kein Guthabenzins
  • DKB Visa kann individuell gestaltet werden
  • Kostenloses Notfallpaket
  • Kontaktlose Zahlung möglich

» Alle Details und Vorteile der DKB Visa Kreditkarte ansehen


Für wen ist die DKB Visa geeignet?

Wollen Sie im Ausland sowohl per Kreditkarte bezahlen als auch Geld abheben, ist die DKB Visa mit Sicherheit die optimale Lösung. In beiden Fällen zahlen Sie keinen Cent und können somit alle Angebote von Japan in Anspruch nehmen, ohne sich Sorgen über den Bezahlvorgang zu machen. Aber auch für alle, denen Sicherheit am Herzen liegt, ist die DKB Visa empfehlenswert. Dadurch, dass diese schnell gesperrt werden kann, kommt es nicht zum Missbrauch. Darüber hinaus muss der Urlaub dank der Notfall-Ersatzkarten sowie dem Notfallbargeld nicht abgebrochen werden.

Die DKB Visa beantragen

Schnell und einfach beantragen Sie die DKB Visa, wobei Sie sich die Konditionen genauer ansehen sollten. Wünschen Sie sich die Kombination von Kreditkarte sowie Girokonto, fallen für Sie keine Gebühren an. Doch auch die einzelne Karte ist kostenlos bei DKB zu beantragen. Die Beantragung nimmt nur wenige Minuten in Anspruch, wobei Sie die Bestätigung schon nach einigen Tagen in Ihrem E-Mail-Fach liegt. Jetzt muss nur noch eine Videolegitimierung folgen, damit die Karte aktiviert werden kann. Neben den Gebühren spielen die Zinsen eine essenzielle Rolle. Bei bis zu 100.000 Euro erhalten Sie einen Guthabenzins von 0,2 Prozent. Sollten Sie über diesem Guthaben liegen, zahlen Sie keine Zinsen mehr. Hierbei sind die Zinsen variabel, jedoch das Guthaben täglich verfügbar.

Fazit zur DKB Visa

Auf der Suche nach einem Girokonto sowie der passenden Guthabenkreditkarte sind Sie bei DKB Visa an der richtigen Adresse. Allerdings können Sie die Karte auch ohne Konto beantragen, wobei dies nur wenige Tage in Anspruch nimmt. Dabei fallen keinerlei Kosten für Sie an, denn es gibt keine einmaligen Gebühren oder eine Jahresgebühr. Auch die Zinsen sind mit maximal 0,2 Prozent überraschend günstig. Interessant für Japanurlauber ist aber, dass Sie sowohl kostenlos Geld abheben wie auch mit der DKB Visa bezahlen können. Bei Verlust kommt das Notfallpaket mit Ersatzkarte sowie Notfallbargeld ins Spiel.

Testsieger Platz 1 Platz 1 Platz 3
Kreditkarten
Barclaycard New Visa Eurowings Gold DKB Visa
Empfehlung
98%
96%
95%
Geeignet für Familien, Reisende und Gelegenheitsnutzer Familien, Urlauber und Geschäftsleute Studenten und junge Menschen
Barclaycard New Visa Eurowings Gold DKB Visa
Jährliche Gebühr keine 00,00€ (1. Jahr)
69,00€ (ab 2. Jahr)
keine
Bargeldverfügung im Ausland Kostenlos Kostenlos Kostenlos
Bezahlung außerhalb der EU (Auslandseinsatz) 1,99% vom Umsatz Kostenlos 1,75% vom Umsatz
Barclaycard New Visa Eurowings Gold DKB Visa
Mietwagen-versicherung Gegen Gebühr Inklusive
Reiserücktritt-versicherung Gegen Gebühr Inklusive
Auslandskranken-versicherung Gegen Gebühr Inklusive
Aktion für Neukunden 25€ Startguthaben
Zum Anbieter Zum Anbieter Zum Anbieter

Hinweis: Eine Alternative “die Prepaid-Karte”

Es kann immer passieren, vor allem, wenn die Schufa einen Strich durch die Rechnung macht, dass eine Kreditkarte nicht bewilligt wird. In einem solchen Fall kann eine Prepaid-Karte eine gute Alternative sein, welche auch von Menschen mit negativen Schufa-Einträgen oder aktuell gesperrten Karten in Anspruch genommen werden kann. Vergleichbar ist die Karte mit den Prepaid-Angeboten für ein Mobiltelefon. Insofern laden Sie diese vorher mit einem bestimmten Betrag auf und verbrauchen diesen anschließend auf Ihren Japanurlaub. Diese Lösung ist auch sinnvoll, wenn Sie Ihre Japankreditkarte alleine im Urlaub nutzen wollen.


Bitte bewerte diesen Artikel 🙂

Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.