Kreditkarten Brasilien: Testsieger – Welche Kreditkarte ist z.B. die beste für Rio?

Kreditkarten Brasilien: Testsieger – Welche Kreditkarte ist z.B. die beste für Rio?

Bevor Touristen oder Geschäftsreisende eine Reise nach Brasilien planen, ist es grundsätzlich anzuraten, sich mit den örtlichen Zahlungsgepflogenheiten vertraut zu machen. Die Kriminalität ist in Städten wie Rio de Janeiro ganz besonders hoch. Diebstähle, Einbrüche, Überfälle sind hier ganz besonders an der Tagesordnung. Deshalb raten Experten und vor allem die brasilianische Polizei vor Ort davon ab, größere Mengen Bargeld überhaupt einzuführen, geschweige denn größere Mengen an Bargeld bei sich auf offener Straße mitzuführen. Die allgemeine Währung in Brasilien ist der Real. Die sogenannte Untereinheit sind die Centavos. Besucher des Landes stellen sich nun bei weiteren Recherchen über Zahlungsbedingungen weiter die Frage, wie genau man denn nun vor Ort zahlen kann und sollte.

Sicherheit im brasilianischen Zahlungsverkehr

Brasilien | © panthermedia.net /Olesha

Brasilien | © panthermedia.net /Olesha

Da die eingangs bereits erwähnte Kriminalitätsrate in Brasilien durchaus in einigen Regionen Brasiliens ganz erheblich ist, sollten Touristen unbedingt einige Verhaltensregeln vor Ort, insbesondere im Zahlungsverkehr beachten, um Betrug, Diebstahl o. ä. schlicht vor- und entgegenzuwirken. In der Öffentlichkeit, sollte unbedingt vermieden werden Reichtum öffentlich zu machen. Es gibt eine große Anzahl von Armenvierteln in denen die Leute einfach kaum etwas haben. Hier könnten potenzielle Diebstähle vermieden werden. Man sollte Wertgegenstände oder auch zu viel Bargeld einfach und unkompliziert im Safe des Hotels lassen, um eine Entwendung oder einen Überfall zu vermeiden. Hier gilt das Motto je weniger Aufmerksamkeit, umso besser.

Touristen sollten prinzipiell auch beim Abheben von Bargeldsummen wirklich vorsichtig sein. Hier sollte man beachten, dass man am Besten am Tage in vielbesuchten Gegenden Barabhebungen durchführt. Aktionen, wie mitten in der Nacht in einer Favela am Bankautomaten Geld zuziehen, erregt schnell Aufmerksamkeit und führt ganz sicher zu Überfällen.

Auch der technische Fortschritt hat vor den brasilianischen Betrügern nicht halt gemacht. Immer häufiger nutzen sie technische Hilfsmittel wie Skimming. Hierbei montieren Betrüger beim Geldautomaten eine kleine Vorrichtung vor dem Kartenschlitz und lesen so den Chip der Karte aus. Sie sollten unbedingt darauf achten, dass das Karteneinschubfach nicht prepariert aussieht. Stecken Sie erst Ihre Karte dort herein, wenn Sie sich sicher sind, dass dort kein Betrug lauert. Auch sollten Sie vermeiden auf Direktansprachen auf der Straße zu reagieren. Betrüger sprechen häufig mitten auf der Straße Touristen an und werben mit einem günstigen Wechselkurs.

Wie richte ich nun mein Zahlungsverhalten bei meinem Aufenthalt in Brasilien aus?

Brasilien Real Bargeld | © panthermedia.net /Rodrigo Noronha Bellizzi

Brasilien Real Bargeld | © panthermedia.net /Rodrigo Noronha Bellizzi

Prinzipiell ist es zu empfehlen mit einer übersichtlichen Menge an Bargeld nach Brasilien einzureisen. Es gibt in Brasilien diverse Möglichkeiten mit EC- oder Kreditkarte zu zahlen, jedoch ist es nicht überall möglich. In kleineren Geschäften ist oftmals nur eine Bezahlung in Form von Bar- und Münzgeld organisierbar.

Welche Karten werden in Brasilien akzeptiert?

In dem Land ist das Bezahlen mit einer Kreditkarte beinahe Normal und gehört einfach dazu. Gängige Kreditkarten, wie eine Amex, VISA Card oder MasterCard werden auch entsprechend häufig akzeptiert. Bargeldabhebungen sind jedoch im Regelfall mit Gebühren behaftet. Hier könnten sich Vergleiche von Seiten der Kunden durchaus lohnen. Kunden sollten bei der Wahl Ihrer Kreditkarte durchaus Anbieter wählen und nutzen, die weltweit keine Gebühren für Bargeldabhebungen verlangen und vielleicht sogar auf den Kostenfaktor für den Fremdwährungseinsatz verzichten. Eine Bargeldabhebung kann an allen gekennzeichneten Bankautomaten stattfinden, wie z.B. Banco de Brasil oder Banco24Horas. Das gilt sowohl für Kreditkarten, wie auch für EC-Karten.

Die entsprechenden Gebühren, die jedoch vor Ort bei den einheimischen Banken anfallen, sind wie bereits eingangs erwähnt durchaus unterschiedlich. Vergleichen Sie am besten bereits im Vorfeld, die einzelnen Konditionen. Ansonsten kann man einheitlich die Aussage treffen, dass die erhobenen Gebühren durchaus den in Deutschland entsprechenden Gebühren bei Fremdbanken entsprechen. Die Nutzung von EC-Karten vor Ort, kann durchaus problematisch sein, denn EC-Karten werden nicht überall akzeptiert. Touristen sollten des Weiteren bei fehlgeschlagenen Bargeldabhebungen unbedingt ihre Auszüge überprüfen, um Abbuchungsfehler zu vermeiden.

Kann in Brasilien bargeldlos bezahlt werden?

Eine Bargeldlose Zahlung in Form der Kreditkartenzahlung lässt sich insbesondere in größeren Städten meist komplikationslos durchführen. In Touristenzentren und touristischen Einrichtungen, wie Hotels, Restaurants, Mietwagenstationen gibt es kaum Akzeptanzprobleme für Amex, VISA oder MasterCard. Ländliche Regionen können hierbei bereits Ausnahmen bilden. Denn hier ist die Zahlung via Karte meist schwierig. Beachten sollten Besucher des Landes darüber hinaus, dass die bei der Benutzung der Karte im Regelfall Gebühren für die Fremdwährung anfallen. Diese Gebühren haben im Regelfall eine Höhe von 1,00-1,75% des umgesetzten Betrages. Einige Restaurants, Geschäfte oder auch Hotels erheben noch zusätzliche Sondergebühren für den Kreditkarteneinsatz. Auch hier sollten sich Touristen bereits im Vorfeld informieren, welche zusätzlichen Kosten auf sie zukommen könnten.

Kreditkarten für eine Brasilien Reise – Testsieger im Kreditkartenvergleich!

TestsiegerPlatz 1Platz 2Platz 3
Kreditkarten
Eurowings GoldBarclaycard VisaDKB Visa
Empfehlung
98%
96%
95%
Geeignet fürFamilien, Urlauber und GeschäftsleuteFamilien und GelegenheitsnutzerStudenten und junge Menschen
Eurowings GoldBarclaycard VisaDKB Visa
Jährliche Gebühr0,00€ (1. Jahr)
69€ (ab 2. Jahr)
keinekeine
Bargeldverfügung im AuslandKostenlosKostenlosKostenlos
Bezahlung außerhalb der EU (Auslandseinsatz)Kostenlos1,99% vom Umsatz1,75% vom Umsatz
Eurowings GoldBarclaycard VisaDKB Visa
Mietwagen-versicherungInklusiveGegen Gebühr
Reiserücktritt-versicherungInklusiveGegen Gebühr
Auslandskranken-versicherungInklusiveGegen Gebühr
Zum AnbieterZum AnbieterZum Anbieter

Kreditkarten für Brasilien – Unser Testbericht!

  • Unser Testsieger: Eurowings Gold

    Germanwings Gold Warum ist die Eurowings Gold als Testsieger hervorgegangen? Dies hat gleich mehrere Gründe, auf die wir nun ausführlich eingehen.

    Mit der Eurowings Gold genießen Sie zahlreiche Vorteile. 0,-€ Auslandsgebühren, das Eurowings-Vielfliegerprogramm, eine kostenlose Reise-Rücktrittskosten-Versicherung, eine Mietwagen-Vollkaskoversicherung und eine Auslandsreisekrankenversicherung sind nur wenige der zahlreichen Vorteile. Selbst Familienangehörige des Kreditkarteninhabers der Eurowings Gold sind bei Reiserücktritt- und Auslandsreisekrankenversicherung mitversichert.

    Keine Gebühr für den Auslandseinsatz: Der größte Vorteil ist allerdings, dass bei dieser Kreditkarte keinerlei Gebühren im Ausland anfallen. Im Gegensatz zu anderen Kreditkarten, wie die ebenfalls vorgestellte Barclaycard New Vis oder DKB Visa, fallen bei der Bezahlung außerhalb der EU keine Gebühren an. Auch die Bargeldabhebung ist im Ausland kostenfrei.

    Weitere Vorteile der Eurowings Gold Kreditkarte

    • 0€ Beitrag im 1. Jahr
    • Keine Gebühren im Ausland
    • Mietwagen-Vollkaskoversicherung inklusive (Familienangehörige mitversichert)
    • Reise-Rücktrittskostenversicherung inklusive (Familienangehörige mitversichert)
    • Auslandskrankenversicherung inklusive
    • Vielfliegerprogramm (1 Meile pro 1€ Umsatz)
    • 2.500 Meilen zur Begrüßung
    • Kein Meilenverfall
    • Fastlane und Sportgepäck bei Zahlung mit der Karte inklusive
    • 0% Zinsen bis zu 2 Monate
    • Kontoausgleich mit flexibler Rückzahlung

    Für wen ist die Eurowings Gold geeignet? Wie Sie sehen ist diese Kreditkarte vor allem für Reisen konzipiert. Sie eignet sich allerdings nicht nur für Vielflieger oder Geschäftsreisende, sondern auch für Familien und Menschen die nur einmal im Jahr ins Ausland (außerhalb der EU) reisen.

    Durch die kostenlosen Versicherungsleistungen und der gebührenfreie Auslandseinsatz relativiert sich auch die 69€ Jahresgebühr im 2. Jahr. Außerdem profitieren Sie von der bevorzugten Behandlung am Schalter (Fastlane) und der kostenfreien Sportgepäckaufgabe, sofern Sie die Reise mit der Eurowings Gold bezahlt haben.

    Keine Zinsen bis zu 2 Monate: Neben diesen Vorteilen bietet die Eurowings Gold die Möglichkeit fällige Beträge bis zu einem Zeitraum von 2 Monaten zurückzuzahlen. Dieser Rückzahlungszeitraum ist für Sie sogar zinsfrei. Der Kontoausgleich kann mit flexibler Rückzahlung erfolgen, d.h. Sie können sich aussuchen ob Sie die fälligen Beträge auf einmal oder als monatliche Rate (mind. 2% bzw. 15€ der ausstehenden Beträge) tilgen möchten. Bei Ratenzahlung fallen allerdings nach den zwei zinsfreien Monaten bankenübliche Zinsen an.

    Fazit: Die Eurowings Gold ist die beste Kreditkarte für Reisen nach Brasilien
    Sie ist günstig. Es fallen keinerlei Gebühren für den Einsatz im Ausland an und wichtige Versicherungsleistungen sind inklusive. Da es sich um ein Kartendoppel aus MasterCard und Visa handelt, erhalten Sie die größtmögliche Akzeptanz und das weltweit.

    » Alle Details und Vorteile der Eurowings Gold Kreditkarte ansehen


  • Platz 2: Barclaycard VISA

    BarclaycardDie Barclaycard New VISA bietet mit null Euro Jahresgebühr und null Euro Kosten für das europaweite Abheben von Bargeld ein starkes Paket. Kartenbesitzer haben bei der Barclaycard VISA zwei Monate Zeit, fällige Beiträge zinsfrei auszugleichen. Weiterhin können sie wählen, wie schnell sie ihre Rückzahlung vornehmen. Das monatliche Minimum liegt bei 15 Euro.

    » Alle Details und Vorteile der Barclaycard Visa Kreditkarte ansehen


  • Platz 3: DKB Kreditkarte (DKB Cash) inkl. kostenloses Girokonto

    DKB CashDie deutsche Internet-Bank DKB hat mit der DKB VISA-Card eine kostenlose Kreditkarte herausgebracht, mit der Sie rund um den Globus bargeldlos bezahlen und weiterhin ohne anfallende Gebühren am Geldautomaten Bargeldabhebungen von Ihrem Girokonto vornehmen können, welches an die Karte gekoppelt ist. Der Zinssatz beträgt 1,05 Prozent bei Ihrer DKB VISA-Card und 0,2 Prozent bei Ihrem Internet-Konto. Die Dispozinsen liegen bei 7,9 Prozent.

    » Alle Details und Vorteile der DKB Visa Kreditkarte ansehen

Wer haftet bei Verlust der Kreditkarte?

Prinzipiell muss der Karteninhaber natürlich einen rechtmäßigen Gebrauch der Karte sicherstellen, jedoch muss man bei den in Deutschland emittierten Karten nicht davon ausgehen, dass der Kostenfaktor maximal 150,00 € übersteigt. Im Regelfall haben die Kreditkarteninstitute dort sehr gute Vorsichtsmaßnahmen eingebaut. Anbieter wie Barclay haben zusätzlich noch umfangreiche Versicherungsoptionen in ihre Kartenangebote implementiert, so dass der Kunde sehr gut abgesichert ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.