Halloween 2014: Halloweenkostüme und Tipps für die perfekte Halloween-Party

Halloween 2014: Halloweenkostüme und Tipps für die perfekte Halloween-Party

Halloween ist längst von den USA und Großbritannien nach Deutschland übergeschwappt. Dies verwundert nicht, ist es doch eine hervorragende Möglichkeit eine tolle Gruselparty für Kinder oder Erwachsene zu schmeißen und sich zu vergnügen. Damit Sie für die große Party am 31.10.2014 bestens ausgestattet sind und dem amüsanten Horror ausgiebig frönen können, gibt es hier die ultimativen Tipps und Anleitungen für Dekoartikel, Kostüme mit und ohne Perücken sowie Rezepte.


Was für ein schöner Horror:
Geschickt auf Halloween einstimmen

halloween-kuerbisObgleich die Party zu Halloween stets am 31. Oktober jeden Jahres steigt, ist nichts gegen ein gelungenes Einstimmen einzuwenden. In vielen Geschäften sowie in Onlineshops lassen sich frühzeitig Halloweenartikel kaufen.

Dazu gehören vor allem Dekoartikel wie Lichterketten und Fensterbilder, die beispielsweise Frankenstein, eine Fledermaus, ein Gespenst, einen Kürbis oder einen Zombie als Motiv haben.

Sie sind eine attraktive Halloweendeko vor der eigentlichen Gruselparty. Ebenso lässt sich im Supermarkt ein Kürbis als essenzieller Halloweenartikel erwerben, der sich gut mit einem Motiv verzieren lässt. Der Inhalt lässt sich zu einer gesunden sowie schmackhaften Kürbissuppe verarbeiten. Wem dies zu viel Arbeit ist, kann einen kleinen Kürbis kaufen, um den Tisch zu dekorieren.

Anleitung für eine gruselige Partydeko

Eine schaurige Partydeko ist für Halloween ein Muss! Damit der Horror beginnen kann, kann zu Halloweendeko aus dem Handel gegriffen werden. Zu den unverzichtbaren Bestandteilen für eine Partydeko zählen ein künstliches Spinnennetz sowie Gehirn und Kürbisse.

Diese Halloweendeko lässt sich online und im stationären Einzelhandel erwerben. Wer mag, kann natürlich auch selber die Raumdeko basteln. Dies gelingt exzellent mit schwarzer, orangefarbener oder roter Pappe, die zu einer schaurigen Girlande wird.

Eine tolle Idee für die Raumdeko sind zudem Gebisse, die sich aus einem Apfel basteln lassen und lecker sind. Anleitungen wie diese helfen dabei, diese einfache und wirkungsvolle Partydeko zu basteln:


Zutaten: vier Äpfel ohne Kerngehäuse und geviertelt, Zitronensaft, gestiftelte Mandeln


1.Mit einem scharfen Messer schneiden Sie aus jedem Viertel Apfel ein paralleles Stückchen für den Mund. Die Haut wird für die Lippen drangelassen.
2.Auf die ausgeschnittene Stelle kann Zitronensaft gegeben werden, damit sie sich nicht braun verfärbt.
3.Oben und unten stecken Sie die Mandelstiftchen als Zähne in den Apfel.

Um die Raumdeko mit einem Gehirn zu verzieren, kann zu einem Blumenkohl gegriffen werden. Dieser wird gekocht und mit Lebensmittelfarbe eingefärbt. Weitere Zutaten sind nicht erforderlich. So bleibt er lecker und sieht trotzdem gespenstisch gut nach einem Gehirn aus.

In die Raumdeko kann ferner der Fernseher mit einbezogen werden, auf dem klassische Horrorvideos wie die Spielfilmreihen „Nightmare on Elmstreet“ oder „Halloween“ gezeigt werden.

Nicht ohne Grusel Halloween kulinarisch lecker genießen

kuerbissupper-dekoNicht nur auf einer Gruselparty sind herbstliche Rezepte ein toller Tipp, um den Beginn der dunklen Jahreszeit zu verschönern. Auch im Alltag begeistern sie Erwachsene sowie Kinder. Dazu gehört zweifelsohne eine selbstgemachte Kürbissuppe.
 

Diese lässt sich schnell und einfach aus einem großen Kürbis herstellen. Ist noch etwas übrig, kann die Kürbissuppe problemlos eingefroren werden. Ebenfalls ein kulinarischer Tipp sind Muffins. Die Zutaten für die Rezepte für Muffins sehen ähnliche Lebensmittel vor wie für einen herkömmlichen Kuchen.
 
Entscheidend bei den Muffins ist jedoch, sie geschickt zu dekorieren. Dazu gehören Glasuren, die sich hervorragend mit einem essbaren Spinnennetz oder Gespenst verzieren lassen. Wer einen regulären Kuchen bevorzugt, hat die Chance eine große Fläche zu dekorieren.

Wie wäre es beispielsweise mit einem runden Kuchen, der Frankenstein oder eine Fledermaus als Motiv hat? Diese Rezepte lassen sich exzellent einige Stunden vor der Party zubereiten, sodass hinreichend Zeit für das Auftragen der Schminke und das Anziehen der Halloweenkostüme bleibt. Gute Tipps für im Handel erhältliche und selbstgemachte Getränke sind:

  • Bloody Mary
  • Rotwein
  • Blutorangensaft mit Weingummiwürmern dekorieren
  • Kiwisaft
  • Würfel von roter Götterspeise mit rotem Traubensaft

Der Grusel zum Anziehen und Schminken:
Tolle Tipps für Verkleidungen für Erwachsene und Kinderkostüme

Was wäre Halloween ohne Kostüm? Es ist der Tag, an dem in schaurige Halloweenkostüme geschlüpft wird. Eine breite Auswahl an Verkleidungen finden sich im Onlineshop horrorklinik.de. Ganz gleich, ob Frankenstein, Vampir oder Zombie: Damen, Herren und Kinder stoßen dort mit Sicherheit auf ihr favorisiertes Kostüm. Natürlich müssen keine kompletten Verkleidungen erworben werden.

Große Auswahl: Halloween Kostüme für Damen, Herren und Kinder bei horrorklinik.de

Große Auswahl: Halloween Kostüme für Damen, Herren und Kinder bei horrorklinik.de

Bereits mit Perücken, Schminke oder hässlichen Plastikzähnen beispielsweise lässt sich ein gutes Kostüm kreieren. Als Kleidung bieten sich je nach Party Jeans und Pullover oder aber ein Kleid oder Anzug an.

Um sich in einen Zombie zu verwandeln, wird nur ein wenig Kunstblut benötigt. Jetzt fehlen nur noch eine abgefetzte Jeanshose sowie ein altes Hemd und ein irrer Blick. Wer geschickt mit Schminke umgehen kann, kann zudem gruselige Motive auf sein Gesicht schminken. Im Internet finden sich zahlreiche Anleitungen zum Schminken für Halloween.

augen-blut-schminke

Für einen echten Grusel bei den anderen Partygästen sorgt ein Kostüm, in dem Sie nicht erkannt werden. Greifen Sie dafür zu Perücken und Masken sowie einer Bekleidung, die keiner vorab bei Ihnen gesehen hat. Perücken und Masken entfremden Sie so stark, dass Sie zum mysteriösen Rätselspaß werden.

Insbesondere Masken, die bekannte Horrorgestalten wie Freddy Krüger oder Michael Myers darstellen, sind eine fürchterlich schöne Idee.

Wer selbstgemachte Halloweenkostüme bevorzugt, muss nicht gut schneidern können. Kinderkostüme mit dem Motiv Gespenst zum Beispiel, lassen sich schnell mit einem weißen Bettlaken und einer Schere herstellen. Mit folgender Anleitung gelingt dieser Tipp für gruselige Kinderkostüme:

Anleitung für ein Gespensterkostüm in fünf Schritten

1.Legen Sie das Bettlacken über das stehende Kind.
2.Umranden Sie den Augenbereich mit einem schwarzen Filzstift sowie den Mund.
3.Nehmen Sie das Bettlaken dem Kind wieder ab und schneiden Sie den Mund- sowie Augenbereich aus.
4.Jetzt legen Sie das Laken wieder über das Kind und bringen es mit Sicherheitsnadeln in Form.
5.Optimieren Sie die schaurige Verkleidung durch eine großgliedrige Sicherheitskette um die Hüften sowie ein aufgemaltes Spinnennetz oder eine gebastelte Fledermaus auf den Schultern. Sie können natürlich zudem andere schaurige Motive basteln und diese am Kostüm anbringen.

Auch Halloweenartikel wie Girlanden lassen sich entfremden. Diesen Dekoartikel können Sie sich einfach um den Körper schlingen, sofern Sie sich nur ein wenig verkleiden möchten.

Über den Autor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.