Für Sicherheit in deinem Zuhause – Was du zum Einbruchsschutz in deinen eigenen vier Wänden beitragen kannst

Für Sicherheit in deinem Zuhause – Was du zum Einbruchsschutz in deinen eigenen vier Wänden beitragen kannst

In Deutschland wird immer öfter eingebrochen, das ist eine Tatsache. Laut verschiedener Umfragen fühlen rund 46 Prozent der Deutschen in ihren eigenen vier Wänden nur noch sehr wenig oder überhaupt nicht mehr sicher. Das hat natürlich hauptsächlich mit den steigenden Einbruchszahlen, aber eben auch mit dem sowieso stetig sinkendem Sicherheitsgefühl zu tun. Ein Großteil von uns ist durch Terroranschläge und ähnliche Geschehnisse so verängstigt, dass selbst im eigenen Zuhause die Sicherheit zu fehlen scheint. Einbrecher werden immer einfallsreicher und kommen vor allem meist am Tag, wenn wir nicht Zuhause sind. Wie soll man sich da noch sicher fühlen?

Die eigene Sicherheit erhöhen – aber wie?

Statistik: Bedeutet für Sie mehr Videoüberwachung eher mehr Sicherheit oder eher einen Eingriff in Ihre persönlichen Freiheitsrechte? | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Diese Frage stellen sich viele Menschen aktuell in Deutschland. Niemand möchte sich und seine Habseligkeiten in Gefahr wissen und so muss dringend etwas verändert werden, aber was? Was kann ich in meinem eigenen Zuhause tun um mich sicherer zu fühlen? Viele informieren sich im voraus und stolpern alle über dasselbe Thema: Sicherheitstechnik. Doch was bedeutet das genau und was ist für mich persönlich besonders sinnvoll? Wir haben uns genauer mit diesem Thema beschäftigt und zeigen euch einige verbreitete Sicherheitstechniken hier einmal genauer. Dazu gehören die Videoüberwachung, Sicherheitsmechanismen für Türen und Fenster sowie Alarmanlagen.

Drei beliebte Methoden der Sicherheitstechnik

Videoüberwachung Zuhause | © panthermedia.net /stnazkul

Videoüberwachung Zuhause | © panthermedia.net /stnazkul

  • Videoüberwachung im und am Haus

    Eine sehr verbreitete Möglichkeit um einen guten Überblick über die Geschehnisse im und am Haus zu bekommen, ist die klassische Videoüberwachung. Durch die immer besser werdende Technik ist heute bereits sehr viel möglich und die Überwachung ein Kinderspiel. Sowohl bei Tag als auch bei Nacht oder an stürmischen und verregneten Tagen können Kameras beste Bilder aufnehmen.

    Doch welche Videokamera ist die richtige für meine Bedürfnisse? Es gibt so viele verschiedene Techniken und Modelle, sodass es für jedes Haus und jede Aufgabe die richtige Ausrüstung gibt. Daher können wir nur empfehlen, dass ihr euch näher über Videoüberwachung informieren solltet, wie zum Beispiel bei dem hier verlinkten bekannten Anbieter auf diesem Gebiet. Hier findet ihr hilfreiche Vergleiche und einige Tipps und Tricks zur passenden Videoüberwachung für euer Zuhause.

  • Sicherheitsmechanismen für Türen und Fenster

    Auch für Fenster und Türen gibt es mittlerweile verschiedenste Mechanismen, die ein Aufbrechen und unbefugtes Eintreten verhindern können. Dabei gibt es zwei unterschiedliche Herangehensweisen: zum einen gibt es die Mechanismen bereits fest verbaut in den Fenstern und Türen und zum anderen ist es auch möglich diese Sicherheitstechniken nachträglich an ihnen zu installieren. Mit der Hilfe von Schließmechanismen wie zum Beispiel Bolzen oder aber auch anderen Verriegelungen sind Fenster und Türen doppelt abgesichert.

  • Alarmanlagen

    Diese Komplettsets bestehen aus einigen unterschiedlichen Techniken, die gemeinsam alle möglichen Gefahrenstellen in eurem Zuhause absichern. Sie melden Einbruch durch abgesicherte Türen und Fenster, bemerken Feuer- oder Wasserschäden und im Bestfall informieren sie nicht nur euch sondern auch auch Polizei und Feuerwehr.

    Damit sind Alarmanlagen die Allrounder unter den Sicherheitstechniken und kombinieren damit die erfolgreichsten Sicherheitsmaßnahmen miteinander. Weshalb eine Funkalarmanlage die perfekte Ergänzung zu eurer Alarmanlage sein kann, erfahrt ihr bei diesem bekannten Infomagazin.

Wichtige Eigenschaften einer Alarmanlage


  • Alarmmeldung (Telefon, SMS, E-Mail etc.)
  • Internetfähig
  • Videoüberwachung
  • Kontakte für Fenster und Türen
  • Sirene im Innen- und Außenbereich
  • Bewegungsmelder

Fazit zu mehr Sicherheit durch den richtigen Einbruchschutz

Testumgebung aktiviert!

Sicherheit ist für unser vollkommenes Wohlbefinden einfach unumgänglich. Wir Menschen brauchen das Gefühl sicher zu sein und sind wir das nicht, sollten wir das ändern. Mit Videoüberwachung oder anderen Sicherheitstechniken können wir uns unsere eigenen vier Wände absichern. So können wir uns ganz einfach sicherer fühlen und das nur mit etwas Hilfe von moderner Technik. Einfach, schnell und unkompliziert – Sicherheitstechniken schützen nicht nur uns sondern auch unser Haus und Eigentum.


Ausstattung fürs Büro – Was darf im Arbeitsalltag auf keinen Fall fehlen?


Über den Autor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.