Dokumentenscanner im Test – unsere drei Favoriten

Dokumentenscanner im Test – unsere drei Favoriten

Dokumentenscanner dürfen heutzutage in keinem Büro mehr fehlen. Und speziell für Unternehmen sind sie so gut wie unverzichtbar geworden. Der große Vorteil eines Dokumentenscanners ist, dass er eine große Menge an Daten schnell erfasst. So können in kurzer Zeit eine umfangreiche Datenmenge schnell erfasst und digitalisiert werden. Wir haben drei Dokumentenscanner verglichen und stellen Euch hier unsere Favoriten vor.

Scanner fuer Dokumente | © panthermedia.net / Baton72

Scanner fuer Dokumente | © panthermedia.net / Baton72

Dokumentenscanner können je nach Ausführung und Größe einen Stapel Papier von 50 bis 1000 Blatt aufnehmen und verarbeiten. Gerade auch große Unternehmen können auf diese Weise bis zu ganze Archive schnell und einfach digitalisieren, so dass alle gewünschten Mitarbeiter eines Unternehmens auf die Dateien zugreifen können. Dadurch wird die Arbeit im Büro für die Mitarbeiter um ein Vielfaches leichter und spart zudem auch noch wertvolle Zeit, die besser in das Tagesgeschäft investiert werden kann.

Ein weiterer Vorteil eines Dokumentenscanners ist, dass durch die Möglichkeit alle Daten im Papierformat zu digitalisieren enorm viel Platz gespart werden kann. Vor allem in kleinen Büroräumen trägt das maßgeblich zur Verbesserung des Arbeitsplatzes bei und kann somit das Wohlbefinden der angestellten steigern.

Welcher Scanner für Dokumente der Richtige ist, richtet sich nach der Art des Gebrauchs, der Größe des Unternehmens sowie die Anzahl der Mitarbeiter, die darauf zugreifen und damit arbeiten sollen. Da die Entscheidung für den richtigen Dokumentenscanner nicht immer ganz einfach ist, gibt es gute Fachseiten, die sich mit diesem Thema beschäftige und ihr Fachwissen gerne zur Verfügung stellen, wie man es auf unserer verlinkten Seite sehen kann. Nachfolgend findet Ihr unsere ganz persönlichen Top-Favoriten.

Fujitsu ScanSnap iX500 Dokumentenscanner

– Anzeige –

Der ScanSnap iX500 kann sowohl unter Windows als unter einem Mac benutzt werden. Er scannt jeweils entweder in Farbe, Graustufen oder schwarz-weiß mit einer recht hohen Auflösung von 300 dpi bis zu 25 Seiten oder alternativ bis zu 50 Bilder – pro Minute. Des Weiteren erkennt der iX500 automatisch, ob ein Dokument farbig oder schwarz-weiß ist, die Größe eines einzelnen Dokuments und korrigiert zusätzlich noch Schräglagen, nachdem er sie automatisch erkannt hat. Ein weiterer Pluspunkt des Fujitsu ScanSnap iX500 ist, dass Bediensoftware relativ schlicht gehalten, was eine einfache und übersichtliche Bedienung und Handhabung ermöglicht. Äußerlich macht das Gerät, das zu einem Preis von rund 400 Euro erhältlich einen hochwertigen Eindruck und eignet sich für größere Büros ebenso, wie für den Privatgebrauch.

Brother ADS-1600W Duplex-Dokumentenscanner

– Anzeige –

Der Brother ADS-1600W beeindruckt mit seiner hohen Auflösung mit bis zu 1.200 dpi und seiner Scanleistung von bis zu 18 Seiten oder alternativ 36 Bilder pro Minute – und das zu einem Preis von rund 270 Euro. Der ADS-1600W ist demnach auch hochwertiges Modell mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis. Dieser Dokumentenscanner ist verhältnismäßig klein und eignet sich auch optimal für etwas kleinere Büros und selbstverständlich auch für den privaten Gebrauch. Die Konfiguration ist einfach gehalten, was eine gute Bedienbarkeit auch für Nutzer ohne große technische Vorkenntnisse gewährleistet. Der kleine Der Brother ADS-1600W ist handlich, einfach, schnell und elegant – mit diesem Dokumentenscanner kann man kaum etwas falsch machen.

Epson GT-1500 DIN A4 Dokumentenscanner

– Anzeige –

Der Epson GT-1500 arbeitet mit einer Geschwindigkeit von bis zu 18 Seiten, die er pro Minute in Schwarz-Weiß verarbeiten kann. Bei farbigen Seiten arbeitet er mit einer Scangeschwindigkeit von 12 Seiten pro Minute im Vergleich zum Fujitsu ScanSnap iX500 ist die Scangeschwindigkeit um einiges langsamer – dafür ist der GT-1500 aber auch mit aktuell ca. 215 Euro wesentlich kostengünstiger. Dieser Dokumentenscanner eignet sich sowohl für das Büro als auch für den Privatgebrauch. Neben der Möglichkeit mehrere Seiten gleichzeitig einzuziehen, bietet der GT-500 auch die Möglichkeit des Einzelblatteinzugs. Die Bedienung erfolgt über programmierbare Tasten und mit dem Epson Event-Manager lasst sich der Dokumentenscanner individuell anpassen.

Fazit zu unserem Dokumentenscanner-Test

Unsere verglichenen Dokumentenscanner eigenen sich alle drei jeweils für das Büro oder zu Hause. Für den privaten Gebrauch hat bei uns der Brother ADS-1600W mit Leistung, Optik und Preis am besten abgeschnitten. Der Fujitsu ScanSnap iX500 eignet sich neben der Möglichkeit auch privat eingesetzt zu werden auch sehr gut für größere Büros. Der Epson GT-1500 ist zwar nicht ganz so klein und handlich wie der Brother ADS-1600W, ist aber im Preis-Leistungsverhältnis ein sehr solider Dokumentenscanner. Um den richtigen Dokumentenscanner zu finden, ist es immer hilfreich erst mal zu wissen, wie er eingesetzt werden soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.