Von Steuern bis Freizeit – Tipps für Selbstständige

Von Steuern bis Freizeit – Tipps für Selbstständige

Der Schritt in die Selbstständigkeit kann ein Schritt in einen ganz neuen Lebensabschnitt sein. Nicht nur die Arbeitsstruktur des angehenden Selbstständigen ändert sich, sondern auch seine Einstellung zum Arbeiten an sich und zum Geld verdienen. Selbstständigkeit kann aus verschiedenen Situationen heraus entstehen. Egal, ob man vorher arbeitssuchend war, aus der eigenen Beschäftigung heraus selbstständig wird oder seinen Nebenverdienst zum eigenen Beruf macht: In jedem Fall brauchen Selbstständige diverse Tipps, um erfolgreich zu sein.

Der Weg in die Selbstständigkeit

Die Entscheidung für die Selbstständigkeit kann durch viele Ursachen hervorgerufen werden. Gleichzeitig ist der Weg in die Selbstständigkeit durchaus im Trend. Fast 60 Prozent der Jugendlichen sind der Meinung, dass die Gründung eines eigenen Unternehmens absolut in Mode ist. Kein Wunder, denn viele, die erst seit kurzer Zeit selbstständig sind, finden großen Gefallen daran, an ihrer eigenen Firma, ihrem eigenen Projekt zu arbeiten und dieses großzuziehen. Besonders, wenn man die ersten Gewinne erzielt, fühlen sich viele Selbstständige in ihrer Arbeit bestätigt. Nichtsdestotrotz gibt es einige wichtige Punkte auf dem Weg in die Selbstständigkeit, die ihr beachten solltet, damit ihr gute Chancen habt, erfolgreich zu sein. Wir haben hier ein paar hilfreiche Tipps für euch zusammengestellt.

Tipps für angehende Selbstständige

Testumgebung aktiviert!

Einstellung zur Arbeit ändern

Ein sehr wichtiger Schritt, um als Selbstständiger erfolgreich zu sein, ist, die eigene Einstellung zur Arbeit und zum Geld verdienen zu ändern. Während man zuvor eher monoton seiner Arbeit und seinen Aufgaben nachgegangen ist, sollte man sich als Selbstständiger bewusst machen, dass man selbst für seinen Erfolg verantwortlich ist. Um am Ende wirklich schwarze Zahlen zu schreiben, muss man Geld verdienen und auch etwas dafür tun.

Als Selbstständiger liegt es an euch, das Unternehmen groß zu ziehen. Auf ihk.de findet ihr einige weitere wichtige Tipps zur Existenzgründung und Unternehmensförderung, die euch vielleicht helfen können. Zu einer guten Arbeitseinstellung gehört ebenfalls, dass die Arbeit, die ihr beim Kunden abliefert, immer etwas besser ist, als dieser es erwarten würde. Auf diese Weise bindet ihr Kunden an euch und bekommt mit etwas Glück positive Empfehlungen.

Effektivität

Auch die Effektivität eurer Arbeit ist ein wichtiger Punkt bei der Unternehmensgründung. Ihr solltet zum Beispiel nur Jobs annehmen, die tatsächlich profitabel umsetzbar sind. Dazu gehört auch, dass ihr nicht unbezahlt alles perfektionieren solltet, da ihr so wertvolle Arbeitszeit verschwendet. Zwar hängt die Effizienz der Arbeit auch immer ein wenig von der Branche ab, in der ihr tätig seid. Jedoch solltet ihr euch in jedem Fall auf ein spezielles Angebot fokussieren, dass ihr anbieten wollt, anstatt viele unterschiedliche Gegenstände und Leistungen zu Verfügung zu stellen.


Plant ihr eure Selbstständigkeit im Einzelhandel oder in der Industrie, könnten die Produkte von theracon-world.de sehr interessant für euch sein: Ihr findet hier unter anderem Barcode-Scanner und Etikettendrucker und gleichzeitig auch das passende Zubehör.


Finanzen und Steuern

Nicht jeder Selbstständige ist automatisch ein Experte in Sachen Finanzen und Steuern. Zwar solltet ihr euch auch mit diesen Dingen im Vorfeld eurer Unternehmensgründung eingehend beschäftigen, aber im Zweifelsfall spart es viel Zeit und Arbeit, wenn ihr euch Hilfe holt. Zieht zum Beispiel einen Steuerberater zu Rate, der euch bei jeglichen Fragen rund um das Thema Finanzen und Steuern Hilfestellungen geben kann. So ist das Risiko deutlich geringer, dass euch Fehler unterlaufen und ihr seid schlichtweg etwas besser abgesichert. Auf wiwo.de findet ihr außerdem einen interessanten Artikeln zum Thema Steuern in der Selbstständigkeit.

Freizeit

Am Anfang der Selbstständigkeit arbeitet man oft sehr viel und lange. Man muss sich schließlich erst einmal etwas aufbauen. Die Arbeit macht natürlich gerade in der Anfangszeit auch besonders viel Spaß, vor allem, wenn man erste Erfolge zu vermelden hat und seine eigenen Ideen und Konzepte umsetzen kann. Trotzdem solltet ihr nicht vergessen, euch immer genug Freizeit zu gönnen, denn kein Mensch kann 24 Stunden am Tag arbeiten. Weder eure Gesundheit noch eure Familie oder eure Freunde sollten unter der Selbstständigkeit leiden. Achtet ihr auf genügend Freizeit und Ruhepausen, könnt ihr zudem viel produktiver und effizienter arbeiten, was eurem Unternehmen zu Gute kommt.

Fazit zu Tipps für Selbstständige

Erste Erfolge verzeichnen | © panthermedia.net /weerapat

Erste Erfolge verzeichnen | © panthermedia.net /weerapat

Insgesamt betrachtet ist es sehr wichtig, euren Schritt in die Selbstständigkeit gut zu planen und zu durchdenken. Wer dies nicht tut, wird auf Dauer unter Umständen keinen Erfolg haben. Macht euch eure Einstellung zur Arbeit bewusst, arbeitet effizient und wendet euch in finanziellen und steuerlichen Fragen an einen Fachmann. Neben den hier aufgeführten Tipps gibt es natürlich noch viele weitere Dinge, die ihr auf dem Weg in die Selbstständigkeit und in der Gründungsphase beachten müsst. Lasst euch am besten beraten oder sprecht mit anderen Selbstständigen aus eurem Bekanntenkreis. Gerade Erfahrungswerte sind manchmal sehr hilfreich, wenn es um die Gründung des eigenen Unternehmens geht.

Über den Autor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.