Beliebte Highlights der Karibik – Wo der Urlaub am schönsten ist

Beliebte Highlights der Karibik – Wo der Urlaub am schönsten ist

Die Karibik ist immer noch eines der Traumziele vieler Menschen. Sie hat eine große Vielfalt zu bieten und unterteilt sich immerhin in über 30 Länder. Dabei sind die Highlights vielen Touristen gar nicht bekannt. In diesem Artikel wollen wir euch die schönsten Plätze der Karibik vorstellen und euch so zu bei der Suche eurer absoluten Traumreise unterstützen.

Barbados

Testumgebung aktiviert!

Allein die Hauptstadt von Barbados, Bridgetown, gehört zu den schönsten Orten der Karibik. Das UNESCO Weltkulturerbe hat einen ganz eigenen Charme und besticht durch den ständig vorhandenen Hauch an Exotik. Wer die Stadt besucht, sollte auf keinen Fall den Oistins Fish Fry verpassen. An jedem Freitag- und Samstagabend treffen sich hier die Einheimischen auf dem Fischmarkt und haben eine Menge Spaß zusammen. Menschen jeden Alters sind mit dabei und auch Touristen sind herzlich willkommen.

Die östlichen Antilleninseln haben ein Markenzeichen: Die weißen und traumhaften Strände von Barbados, die mit türkisfarbenem Wasser und wunderschönen Palmen für sich werben. An der Ostküste ist es etwas ruhiger, mit weniger Tourismus. Dafür spürt man hier den rauen Wind des Atlantischen Ozeans.

Bonaire

Tauchen in den Buchten | © panthermedia.net /photonatura

Tauchen in den Buchten | © panthermedia.net /photonatura

Windsurfer dürften hier ihr eigenes kleines Paradies finden, denn Lac Sorobon auf Bonaire ist ein absoluter Hotspot für alle Surfer und Wassersport-Begeisterte. Die Bucht erstreckt sich über eine Größe von sechs Fußballfeldern. Auf dieser Fläche können alle Urlauber knietief durch das 28 Grad warme Wasser waten und die Natur genießen.

Verständlich, dass auch die Taucher nicht lange fernbleiben, denn die Insel bietet insgesamt 87 Tauchreviere, die zu ausgiebigen Entdeckungstouren einladen. 54 davon lassen sich gleich von der Küste aus erreichen. Also auf in die Fluten, denn hier lässt es sich auch mit einem Schnorchel und einer Taucherbrille sehr gut auf Unterwasserexpedition gehen. Die trockene Alternative wäre beispielsweise eine Mountainbike Tour durch das Landesinnere. Hier stehen knapp 300 Kilometer Wegenetz zur Verfügung.

Die British Virgin Islands

Einsame Insel | © panthermedia.net /Anna Omelchenko

Einsame Insel | © panthermedia.net /Anna Omelchenko

Wer auf der Suche nach einem Motiv für die klassische Urlaubspostkarte ist, sollte sich unbedingt die British Virgin Islands ansehen. Hier gibt es die Traumstrände Devil´s Bay oder The Baths, die weit im Süden von Virgin Gorda liegen. Hier lassen sich Skulpturen und Granitfelsblöcke entdecken, die allein mit der Kraft der Natur geschaffen wurden.

Ein Bootstrip ist auf den British Virgin Islands auf jeden sehr empfehlenswert. Hier könnt ihr das Flair der Inselwelten vom Meer aus genießen, denn erst von hier habt ihr den gewünschten Überblick über die Tragweite der natürlichen Schönheit. Wer möchte, kann innerhalb kurzer Zeit von einer Insel zur nächsten fahren, denn die Distanzen sind nur sehr gering.

Soper´s Hole ist dann eher was für den Abend, denn hier gibt es die leckersten Cocktails der gesamten Umgebung. In diesem wunderschönen Naturhafen könnt ihr im Urlaub einfach nur entlang der bunten Häuser schlendern oder das Tanzbein schwingen. Alles ist hier möglich und zwar bis in die frühen Morgenstunden.

Die Cayman Islands

Testumgebung aktiviert!

Stingray City sollte ebenfalls auf eurer Reiseroute nicht fehlen, wobei der Name City definitiv übertrieben ist. Es handelt sich hierbei lediglich um eine Sandbank, die ca. 2 Kilometer vor der Küste der Cayman Islands liegt. Hier befinden sich unzählige Rochen, die der Sandbank ihren Namen gegeben haben. Also Schnorchel aufsetzen und los geht’s. Die Rochen warten auf Spielkameraden.

Eine versteckte Lagune in der Nähe von Rum Point bringt die ganze Familie garantiert zum Staunen. Dort findet das großartige Schauspiel der Biolumineszenz statt. Ihr fahrt mit dem Kayak auf das offene Meer hinaus und werdet euch Mitsicherheit schon nach wenigen Minuten in der Mitte von Milliarden Einzellern wiederfinden, die das Meer zum Leuchten bringen. Ein Naturschauspiel der ganz besonderen Art.

Spannung und Abenteuer erwarten die Besucher der USS Kittiwake. Hierbei handelt es sich um das berühmteste Wrack bzw. U-Boot Rettungsschiff im ganzen karibischen Meer. Das Schiff wurde 2011 vor der Küste versenkt, damit es sich zu einem künstlichen Riff entwickelt.

Curacao

Leckerer Cocktail am Meer | © panthermedia.net /logoff

Leckerer Cocktail am Meer | © panthermedia.net /logoff

Die älteste Brücke in Willemstad ist die „Swinging old Lady“. Sie befindet sich in der Hauptstadt von Curacao und verrichtet bereits seit 1888 ihre Arbeit im Hafen. Die Königin Emma Brücke ist einzigartig und wegen ihrer aufwendigen Konstruktion weltweit bekannt. Müssen Schiffe die Hafeneinfahrt passieren, kann die Brücke komplett an Land geholt werden. Ein ganz besonderes Schauspiel für Jung und Alt.

Curacao ist natürlich für den tollen Likör bekannt, der mit seiner blauen Farbe auf der ganzen Welt für Cocktails eingesetzt wird. Hier wird garantiert der echte „Blaue“ verkauft, so wie er schon seit 100 Jahren hergestellt wird. Die einheimische Gattung der Pomeranze, eine besondere Zitrusfrucht, verleiht dem leckeren Likör den eigenwilligen Geschmack. Wer den Likör nicht in der Farbe Blau kaufen mag, kann ihn auch in rot, gelb, grün oder orange bekommen.

Wer von einer einsamen Insel träumt, sollte unbedingt nach Curacao reisen. Mit dem Boot sind es gerade mal 2 Stunden, bis Klein Curacao, einer unbewohnte Insel, die aus dem Meer ragt. Ein Schnorchelparadies mit vielen Korallenriffen und Unterwasserhöhlen. Als Urlauber erwartet euch kristallklares Wasser und ein schneeweißer Strand.

Dominica

Testumgebung aktiviert!

Die ganze Familie wollte schon immer einen echten Wal in der freien Natur sehen? Dann dürfte Dominica der perfekte Ort für euch sein. Die Eco-Insel wird auch als „Whale Watching Capital of the Caribbean“ bezeichnet. Hier tummeln sich ganzjährig mehr als 22 Walarten in den besonders tiefen Gewässern rund um das Festland. Wenn ihr möchtet, könnt ihr hier auf Walbeobachtungstour gehen.

Wer die letzten Ureinwohner der Karibik treffen will, muss in den Nordosten Dominics fahren. Hier leben die Kalinago. Deren Vorfahren sind bereits vor 2000 Jahren mit kleinen Booten von Südamerika auf die Insel gekommen und haben sich dort niedergelassen. Insgesamt wohnen heute noch knapp 3000 Menschen auf der Insel.

Die Karibik – Ein Gebiet mit traumhaften Stränden und Landschaften

Karibik pur | © panthermedia.net /shalamov

Karibik pur | © panthermedia.net /shalamov

Mindestens einmal im Leben sollte man die Karibik besucht haben. Man braucht schon mehrere Wochen, um alle wichtigen Highlights zu sehen. Solltet ihr einen Urlaub in diese Region planen, solltet ihr euch am besten zuerst einmal auf bekannten Internetseiten wie dieser hier informieren.

Hier habt ihr die Möglichkeit nach euren eigenen Wünschen zu filtern, alle Ergebnisse in übersichtlicher Form durchzuschauen und das perfekte Reiseangebot für euch und eure Familie zu finden. Damit ist euch auf jeden Fall ein wunderschöner Karibikurlaub gesichert.

Über den Autor

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.