Was wir über das beste Stück schon immer wissen wollten – Sechs Mythen rund um den Penis

Was wir über das beste Stück schon immer wissen wollten – Sechs Mythen rund um den Penis

Sowohl bei Frauen als auch bei Männern ist er oft ein „großes“ Thema: der Penis. Das beste Stück des Mannes ist nicht nur sehr oft Thema bei Mädelsabenden, sondern auch bei Männerrunden, auch wenn man das kaum glauben mag. Viele Menschen sind bei diesem Thema wesentlich offener als erwartet, weshalb es rund um das männliche Geschlechtsteil auch unglaubliche viele Fakten und Mythen gibt. Jeder bringt seine eigene Meinung mit in die Gespräche ein und so entstehen Aussagen, die vielleicht nicht immer der vollen Wahrheit und dem Durchschnitt entsprechen. Diese werden dann weitergegeben, verändert und so kommt es dazu das wir uns alle irgendwann mal fragen was wirklich wahr und was an den Haaren herbeigezogen ist.

Fünf bekannte Penis-Mythen

Natürlich gibt es einen riesigen Haufen an Ammenmärchen, Mythen und Co. rund um das Thema Sex, Penis und so weiter. Einige davon erklären sich aber dabei von selbst, während andere bis heute nicht eindeutig geklärt worden sind. Die einen sind der festen Überzeugung, dass sie recht haben und die anderen behaupten, dass nur ihre Meinung die richtige sein kann. Aber wer hat den nun recht und welche Mythen sollten eigentlich besser Fakten genannt werden? Fragen über Fragen und genau deshalb wollen wir heute insgesamt fünf Mythen klar aufdecken und euch zeigen ob sie wahr oder falsch sind. Viel Spaß beim Lesen und Raten!

Mythos 1: Nur die Größe zählt

Nicht die Größe zählt! | © panthermedia.net /Vitaliy Pakhnyushchyy

Nicht die Größe zählt! | © panthermedia.net /Vitaliy Pakhnyushchyy

Das ist absoluter Quatsch! Auch wenn Männer untereinander oftmals den Schwanzvergleich machen und sich im ganzen Leben alles nur um die Länge des eigenen Gemächts zu drehen scheint, hat die Größe überhaupt nichts mit gutem oder schlechtem Sex zu tun. Ganz im Gegenteil, denn Frauen legen meist überhaupt keinen großen Wert auf einen großen Penis. Viele bevorzugen sogar eine kleinere Version, da ein zu großer Penis auch mal Schmerzen verursachen kann. Also zählt hier nicht die Größe sondern das Gesamtpaket und das Können des Mannes.

Mythos 2: Achtung, er kann brechen

Auf die Frage hin ob ein Penis brechen kann, sollte man am besten mit Jein antworten. Ganz klar ist aber, dass das beste Stück des Mannes keinen Knochen aufweisen kann. Also liegt es ja auf der Hand, dass darin auch nichts zu finden ist was brechen kann. Der Prozess den Ärzte jedoch trotzdem gerne Penisbruch nennen, hat allerdings was mit dem Schwellkörper zu tun. Durch eine ungeschickte und falsche Bewegung beim Sex kann dieser reißen, was sich wie ein Bruch anhört. Sollte euch das einmal passieren heißt es sofort kühlen und schnell in die Notaufnahme fahren, denn sonst können unschöne Schäden wie Erektionsstörungen zurückbleiben.

Mythos 3: Erektionsprobleme finden nur im Kopf statt

Infografik: Erektile Dyskuntion

Quelle: www.penispumpetest.com

Oft wird behauptet, dass Potenzprobleme eigentlich nur im Kopf stattfinden und so auf psychischen Hintergründen beruhen. Einerseits ist diese Aussage richtig, denn vor allem junge Männer leiden oft beispielsweise unter Stress, Leistungsdruck oder auch finanziellen Sorgen, was unter Umständen ihre Lust im Gehirn negativ beeinflussen kann. Ganz besonders häufig tritt es ebenfalls bei Depressionen auf. Andererseits jedoch ist es bewiesen, dass die Erektionsstörung in 70 Prozent der Fälle nicht auf der Psyche sondern körperlichen Ursachen beruht. Bluthochdruck ist nur einer von vielen Gründen.

Mythos 4: Wie die Nase eines Mannes…

Füße, Hände, Nasen und und und – Angeblich sollen diese Körperteile beim Mann im Zusammenhang mit der Größe des Penis stehen. Wir können sagen: Das ist absoluter Blödsinn! Einige Studien haben ergeben, dass kein Körperteil im Vergleich mit der Größe des Penis steht. Männer können große Hände haben und trotzdem nicht den größten in der Hose haben und andersherum. Also Mädels vertraut auf die Realität und glaubt nicht zu wissen was euch erwartet, andernfalls seit ihr im schlimmsten Fall sehr enttäuscht.

Mythos 5: Durchschnittlich 18cm

Statistik: Penislänge der deutschen Männer | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Von wegen! Die deutschen Männer sind im Schnitt mit einem erigierten Penis mit der Länge von 14,5cm bestückt. Damit liegen sie in Europa auf dem zehnten Platz. Spitzenreiter sind in diesem Fall die Franzosen. Während der Erektion ist ihr bestes Stück im Schnitt ganze 15,48cm lang. Zweitplatzierte sind die Schweden mit 15,36cm und auf dem dritten Platz steht Estland mit durchschnittlich 15,17cm. Übrigens nennt man das beste Stück erst Mikropenis wenn es kleiner ist als 2,5cm.

Fazit zu den fünf bekannten Penis-Mythen

Mythen rund um den Penis | © panthermedia.net /JuliaSV

Mythen rund um den Penis | © panthermedia.net /JuliaSV

Mythen zu dem besten Stück des Mannes gibt es viele. Der Penis ist schon lange ein Thema, welches sowohl bei Männern als auch bei Frauen oft behandelt wird. Menschen tauschen sich gegenseitig aus und das nun mal auch zu diesem Thema .Über das stille Post-Prinzip entstehen dann Aussagen, die vielleicht nicht ganz richtig sind und genau das ist die Geburtsstunde solcher Mythen. Also denkt daran: Glaubt nicht immer was ihr hört, denn der Wahrheit entspricht es nur in den wenigsten Fällen.


Weitere Infos zum “Penisbruch” findet ihr auf dieser Fachseite


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.