Street Food – Kulinarische Highlights und exotische Snacks

Street Food – Kulinarische Highlights und exotische Snacks

Weltweit wird der Trend des Street Foods immer beliebter. Auch in Deutschland findet man immer mehr Food Trucks und Food Stände, die schnell zubereitete Gerichte verkaufen. Diese können dann direkt auf der Straße verzehrt werden. Dieses Konzept ist nicht nur besonders praktisch, wenn man unterwegs mal schnell etwas essen möchte, sondern verspricht auch für kreative Köpfe viel Potenzial. Doch was genau unterscheidet Street Food und Food Trucks von der typischen Pommesbude?

Erstklassiges Essen in moderner Atmosphäre

Vor allem auf Märkten oder bei Events, wie beispielsweise speziellen Streetfood-Festivals findet man Food Trucks und andere kleine selbstständige Unternehmen, die sich auf Street Food spezialisiert haben. Der Reiz, den der neue Trend ausstrahlt, hängt mit Sicherheit mit der Atmosphäre zusammen, gemeinsam mit anderen die kulinarischen Highlights zu genießen, die direkt auf der Straße frisch zubereitet werden. Schließlich zeichnet sich Street Food dadurch aus, dass es nicht nur lecker, sondern in vielen Fällen auch sehr fantasievoll und inspirierend ist. Egal ob als Snack für zwischendurch oder als Mittagessen oder Abendessen: Jeder sollte einmal Street Food ausprobiert haben. Woher der Trend des Street Foods genau kommt und wie vielfältig Street Food sein kann, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Streed Food – Der Trend 2018

Woher kommt Street Food ursprünglich?

Im Grunde ist Street Food Kultur auf der ganzen Welt verbreitet. Schon zu Zeiten der Römer liebten es die Menschen, ihr essen einfach fertig gekocht auf der Straße an kleinen Ständen zu kaufen und direkt zu verzehren. Das hat sich bis heute im Prinzip nicht geändert. Natürlich unterscheidet sich die Street Food Kultur in jeder Nation immer ein wenig voneinander, was vor allem auch daran liegt, dass gerade beim Street Food gerne mit regionalen und frischen Produkten gekocht wird. Vor allem in Afrika, verschiedenen Ländern Asiens und Indien ist Street Food schon seit Jahrzehnten fest etabliert. Überall findet man einfache kleine Stände, teilweise nur aus wenigen Brettern zusammengezimmert, die selbstgebratene und gekochte Gerichte anbieten.

Doch mittlerweile ist der Kult auch in westlicheren Ländern in den USA oder Europa angekommen. Immer mehr Gourmet-Fans machen sich mit einem eigenen Street Food Truck oder Stand selbstständig und bieten ihrer Kundschaft anspruchsvolle, kreative und vor allem leckere Snacks und ganze Gerichte an. Insbesondere bei jungen Menschen, aber auch bei echten Gourmets sind Street Foods sehr beliebt. Nicht nur auf Reisen kann man das Street Food aus aller Welt kennenlernen, sondern auch auf speziellen Street Food Festivals, auf denen eine große Vielfalt an unterschiedlichen Street Foods angeboten wird.

Street Food aus aller Welt

 

 

Viele Street Food-Liebhaber schwärmen von der Vielfalt des Trends und das nicht zu unrecht: Schließlich findet man im Angebot der Food Trucks oft Gerichte aus den verschiedensten Regionen und Kulturen. Für nahezu jeden ist etwas dabei: vom klassischen Burger, über ein leckeres Curry bis hin zu vegetarischen oder auch veganen Gerichten, Flammkuchen, Suppen, Tacos und Desserts ist alles dabei. Auch viele neue Kreationen werden vorgestellt.

Werbung

Wie wäre es zum Beispiel mit Süßkartoffelpommes, einem veganen Gemüsedöner, gefüllte Pancakes, Donut-Burger, Rote-Beete-Crêpes, Tomaten-Curry oder einer leckeren Himbeer-Rosmarin-Limonade? Nicht nur Gourmets werden es lieben, sich am nächsten Food Truck einfach mal durchzuprobieren. Außerdem kann allein das Durchstöbern der Speisekarte schon sehr inspirierend für Hobbyköche sein, denn viele der leckeren Street Foods kann man auch mehr oder weniger einfach Zuhause nach kochen.

Fazit zum Street Food-Trend 2018

Street Food | © panthermedia.net /Milkos

Street Food | © panthermedia.net /Milkos

Gemeinsam die besten und leckersten neuen Kreationen echter Food-Liebhaber kennenlernen und probieren – und das mitten auf der Straße. Genau das ist der Kern des neuen Street Food Trends, der sich seit kurzem immer mehr in Deutschland etabliert. Besonders auf Street Food-Festivals werden die verschiedensten Gerichte aus aller Welt angeboten. In vielen Fällen werden auch ganz gewöhnliche Snacks und Gerichte wie Tacos oder Burger neu interpretiert, sodass Street Food zu einem echten kulinarischen und kreativen Highlight werden kann. Auch für Veganer und Vegetarier ist häufig etwas dabei und die meisten Gerichte werden aus Lebensmitteln aus der Region hergestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.