Kino kostenlos: Wo gibt es legale Filme im Netz?

Kino kostenlos: Wo gibt es legale Filme im Netz?

Die alternativen zu Kino.to: Wo Sie legal Filme & Serien im Internet anschauen können!

Durststrecken im TV-Programm oder unerwartete Warteschleifen unterwegs wecken Bedürfnisse jenseits der Legalität. Mit aktuellen Krachern aus den Kinocharts ist der verspätete Zug oder ein lahmes Portfolio im Fernsehen halb so wild. Doch das Feedback auf manche Fragen ist ernüchternd, wenn nur seriöse Antworten gewürdigt werden.

Die Produktion großartiger Hollywoodstreifen verschlingt so einige Millionen. Da keine gemeinnützigen Organisationen am Werk sind, müssen sich die Investitionen in Form von Gewinnen an den Kinokassen rentieren. Es widerspricht also der Logik, dass der kostenlose Download neuester Filmjuwelen legal sein könnte.

Genau genommen ist das auch nicht notwendig. Laut internationaler Datenbanken gibt es mehr als 500.000 registrierte Filme. Hinzu kommen Serien, Fernsehspiele und dergleichen. Es ist kaum denkbar, dass ein Erdenbürger alle sehenswerten Exemplare der bevorzugten Genres kennt. Deshalb spricht nichts dagegen, etwas tiefer in die Mottenkiste zu greifen, wenn es um die spontane Unterhaltung geht. Ganz im Gegenteil: Manche Juwelen der Filmgeschichte, die nur Cineasten bekannt sind, warten schon lange auf die Entdeckung durch das Mainstream-Publikum.

Wo gibt es Filme im Internet?

Große Medienunternehmen und Videoportale haben längst erkannt, dass der moderne Homo sapiens das TV nur als eine Alternative von vielen begreift. Deshalb wurden die Offerten und Datenbanken für legale Kinofilme im Internet deutlich aufgestockt. Wer sich Horrorstreifen, Dramen, Komödien oder andere Filme am PC anschauen möchte, findet bei diesen Adressen reichlich Stoff:

  • youtube.com/movies
  • clipfish.de
  • Maxdome
  • Lovefilm
  • netzkino.de
  • myvideo.de/filme
  • videoload.de

Lediglich die Datenbank von Netzkino und Myvideo umfassen jeweils 1500 Konserven fürs Filmvergnügen. Hinzu kommen einige Serien-Highlights der TV-Historie. Auch Clipfish und Youtube haben jenseits der Videohäppchen nachgerüstet und einige Sahnestücke parat. Etwas Werbung am Rande finanziert den Spaß, fällt im Vergleich zu den Unterbrechungen im TV aber kaum ins Gewicht.

Portale wie Videoload richten sich generell an Filmfans, die für ihr Hobby ein paar Euros investieren möchten. Aus Werbezwecken steht eine kleine Auswahl kostenlos zur Verfügung. Damit möchten potentielle Neukunden überzeugt werden. Also werden keine drittklassigen Streifen zum Gähnen als Köder ausgelegt.

Welche APP gibt es für Filme?

Wer mit dem Tablet oder iPad unterwegs ist, wünscht sich eine APP fürs Filmvergnügen. Auch hierfür gibt es Anwendungen, die den legalen Filmspaß ermöglichen. Unter anderem bietet Netzkino ein entsprechendes Tool an, um auf die Streifen in der Datenbank zuzugreifen.

Kostenlos ist in diesem Fall natürlich relativ und hängt vom verfügbaren Datenvolumen des Mobilfunkvertrags ab. Es ist also Obacht angesagt, damit am Ende nicht die dicke Rechnung eintrifft.

Mit etwas Vorausplanung lässt sich dies vermeiden, indem Videos für den Offline-Modus vorbereitet werden. Einige Portale bieten eine derartige APP für ihre Filme an. Zudem gibt es kostenpflichtige Software wie Watchever, mit der szenisches Futter für die Nutzung außerhalb der heimischen Flatrate-Zone auf Eis gelegt werden kann.

Welche Filme gibt es kostenlos?

Angesichts der erwähnten Vielfalt, die stetig wächst, lässt sich der Videovorrat nicht auflisten. Allerdings kann ein Blick auf die aktuellen Charts der Portale einen Eindruck vom Gratis-Angebot vermitteln. Dort tauchen im März 2014 beispielsweise folgende Titel auf:

  • Hotel Desire
  • Jeepers Creepers
  • Loft, Liebe, Lust, Lügen
  • Hostage
  • We need to talk about KEVIN
  • Wolfsburg
  • Wild Flowers
  • Chico und Rita

Mediatheken nicht unterschätzen!

Wer in den erwähnten Datenbanken nicht fündig wird, sollte einen Blick auf die klassischen Antworten auf die Frage »Wo kann man kostenlose Filme schauen?« riskieren. Alle TV-Sender warten mit reich bestückten Mediatheken auf, in denen auch Filme kostenlos abgerufen werden können.

Dabei schadet auch Offenheit fürs Kulturfernsehen nicht. Auf Arte+7, was es selbstverständlich auch als APP gibt, finden sich stets spannende Kurzfilme junger Regisseure, deren Länge perfekt zum faden Pendeln mit der Regionalbahn passt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.