Frühstücken am Ostersonntag – Der klassische Osterbrunch neu interpretiert

Frühstücken am Ostersonntag – Der klassische Osterbrunch neu interpretiert

Endlich ist es wieder soweit: Ostern steht vor der Tür. Und wie könnte man den Tag besser beginnen als mit einem ausgedehnten Frühstück mit Familie und Freunden? Bei Vielen ist daher der Osterbrunch bereits zu einer richtigen Tradition geworden. Während der Kombination aus Frühstück und Mittagsessen hat man endlich mal wieder genügend Zeit für ein entspanntes Beisammensein und es lässt sich zwanglos und völlig ohne Hektik feiern, weil jeder sich einfach frei bedienen kann. Doch wie sieht der perfekte Brunch aus und welche Leckereien dürfen auf keinen Fall fehlen?

Die richtige Planung

Wer plant, einen größeren Brunch mit vielen Leuten zu veranstalten, für den ist die richtige Planung das A und O. Rechtzeitig sollten die Einladungen verschickt werden. Wer Zeit und Lust hat, darf gerne originelle Einladungskarten mit hübschen Ostermotiven selbst gestalten. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Ebenfalls muss man sich natürlich auch im Voraus überlegen, welche Speisen auf die Ostertafel kommen sollen und welche Zutaten dafür benötigt werden. Am hilfreichsten ist hier einfach ein großer Einkaufszettel auf welchem man alles bereits Besorgte durchstreichen kann. Beginnen sollte der Brunch idealerweise gegen elf Uhr und er darf sich gerne über den gesamten Nachmittag hinziehen.

Deko-Tipps für den Osterbrunch

Ostedeko für den Tisch | © panthermedia.net /Marco Hegner

Ostedeko für den Tisch | © panthermedia.net /Marco Hegner

Das perfekte Osterfrühstück findet an einem schön gedeckten und dekorierten Tisch statt. Dabei muss das Ganze nicht einmal besonders aufwändig sein: Eine schöne Tischdecke und zusätzlich ein paar Eier, Hasen oder Blumen in Form von Hyazinthen, Osterglocken oder Tulpen als Dekoration lassen den Tisch bereits viel einladender erscheinen. Farbtechnisch sollten passend zum Frühling zarte Pastelltöne wie Zitronengelb, Flieder oder Mint dominieren. Passende Servietten runden das Bild ab. Wer Kinder hat, darf diese in die Vorbereitungen für die Dekoration gerne miteinbeziehen; die Meisten basteln mit Begeisterung passende Artikel wie kleine Küken aus Wolle oder selbst gefertigte Eierbecher. Eierwärmer in Form von Hasen oder Küken sind kein Muss, aber ein zusätzliches niedliches Detail auf der Ostertafel. Mit ein paar Kerzen kann man außerdem auch nichts falsch machen.

Lecker und kreativ – die besten Rezept-Ideen

Auch an Ostern gehören zum Osterfrühstück, wie zu jedem Brunch, sowohl kalte als auch warme Speisen. Am Unkompliziertesten für die Gastgeber ist es, alles als großes Buffet zu servieren, von dem sich jeder Gast nach Herzenslaune bedienen kann. Brötchen, Wurst, Käse, Marmelade und süße Brotaufstriche sind ein Muss. Speziell zu Ostern sollte es auch einen Hefezopf geben, am Besten natürlich selbstgebacken. Als süßes Highlight macht sich ein Osterlamm nicht nur als Deko gut.

Osterfrühstück | © panthermedia.net /Hannes Eichinger

Osterfrühstück | © panthermedia.net /Hannes Eichinger

Natürlich dreht sich an Ostern alles um Eier und um Hasen. Deshalb sind zum Frühstück Eierspeisen in allen Variationen erlaubt und gewünscht. Wer es klassisch mag, setzt auf Rührei und Omelette, aber auch Eiersalat und gefüllte Eier kommen immer gut an. Noch ein Klassiker: Das bunte hartgekochte Ostereier! Für die Mittagszeit sollte auch eine leichte Suppe bereitstehen. Wer nicht auf Deftiges verzichten mag, darf gerne einen Braten auftischen.

Auf keinen Fall fehlen dürfen natürlich auch einige süße Nachspeisen. Besonders passend sind Karottenkuchen oder Möhrenmuffins, Käsekuchen oder leichte Quarkcremes. Auch ein frischer Obstsalat kommt immer gut an. Nicht zu vergessen sind natürlich auch die Getränke: Auch hier sollte eine Auswahl an heißen und kalten Getränken bereit stehen. Zum besonderen Anlass darf es auch gerne schon ein Gläschen Sekt zur Begrüßung sein. Ansonsten sollten immer Wasser, Tee, Kaffee und Säfte bereitstehen. Etwas aufwändiger, aber wunderbar passend sind auch frisch zubereitete Smoothies.

 

Fazit zum perfekten Osterfrühstück

Frohe Ostern | © panthermedia.net /Simone Werner-Ney

Frohe Ostern | © panthermedia.net /Simone Werner-Ney

Egal, ob mit vielen Leuten oder nur im kleinen Kreis der Familie – ein Osterbrunch ist eine Freude für Groß und Klein. Die richtige Vorbereitung ist jedoch essenziell für ein gutes Gelingen und perfekt abgerundet wird das Frühstück erst durch die passende Deko mit Eiern, Hasen und Küken. Wer es unkompliziert mag, der lässt die Gäste sich einfach selbst am Buffet bedienen und bei einer größeren Runde bietet es sich sogar an, dass einfach jeder etwas Unterschiedliches zum Essen oder Trinken mitbringt. Somit steht dem perfekten Osterbrunch nichts mehr im Wege.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.