Ein New York Besuch im Winter hat ganz besondere Reize

Ein New York Besuch im Winter hat ganz besondere Reize

Wer noch nie in New York war, sollte die Wintersaison nutzen, um die herrliche Weltmetropole zu besuchen. Denn dort könnt Ihr bereits im November ein wahres Winter-Wonderland genießen, das mit aufwändig dekorierten Fenstern und kunstvoller Weihnachtsbeleuchtung auf Straßen und in Schaufenstern ebenso überzeugt wie mit der traditionellen Weihnachtsmusik.

Dies alles ergibt ein ganz besonderes Flair, das ihr mit einem Aufenthalt zu den Weihnachtsfeiertagen oder aber sogar mit dem Rutsch ins Neue Jahr perfekt genießen könnt.

Zur Weihnachtszeit günstig in New York übernachten:
Zur Weihnachtszeit erlebt New York einen Boom, der in steigenden Hotelpreisen resultiert. Da New York auch so kein günstiges Reiseziel ist, sollten Sie nach Alternativen für eine Unterkunft Ausschau halten. Eine Alternative Übernachtungsmöglichkeit sind beispielsweise private Unterkünfte in New York.

Weihnachtsstimmung der besonderen Art in New York

Weihnachtsbaum vor dem Rockefeller Center

Weihnachtsbaum vor dem Rockefeller Center (Foto: Thinkstock / Top Photo Group)

Die angeblich besinnliche Zeit beginnt in der US-amerikanischen Metropole schon sehr früh, denn bereits vor dem ersten Schneefall erstrahlt sie im Licht tausender Leuchten, Laternen und Lampen und im November wird auch der traditionelle Christbaum im Rockefeller Center erleuchtet. Hier könnt ihr einfach nur die Natur genießen, oder aber Euch beim Eislaufen amüsieren. Keinesfalls versäumen solltet ihr eine Pferdekutschenfahrt im Central Park.

Sehenswürdigkeiten die Sie sich in New York anschauen sollen!
In unserem New York Reiseführer finden Sie einige Sehenswürdigkeiten die Sie sich nicht entgehen lassen sollten. Außerdem geben wir Ihnen Tipps zur Buchung von günstigen Flügen, Hotels und Städtetouren. Außerdem sollten Sie sich mit der richtigen Kreditkarte für New York eindekcen.

Die New Yorker Eisbahnen sind nicht nur eine immer wieder gerne verwendete Filmkulisse für Hollywood Blockbuster, auch ein paar Runden auf den Kufen sollte man sich hier nicht entgehen lassen. Dabei habt Ihr die Wahl zwischen mehreren Parkanlagen, die zur Eisfläche werden und das sogar mitten in der Stadt. Die berühmteste Option findet Ihr im Rockefeller Center, wo immerhin Platz für 150 Schlittschuhläufer besteht.
 
unterkuenfte-brooklyn-new-york Auch ein besonderes Vergnügen im Winter ist eine Bootstour auf dem Hudson oder dem East River. Hier bietet sich euch nicht nur eine der besten Aussichten auf New York, sondern rund um die Insel Manhattan gibt es viele weihnachtliche Fotomotive im Schnee. Auch die Brooklyn Bridge sowie natürlich die Freiheitsstatue bilden in der einmaligen winterlichen Kulisse eine perfekte Destination für einen Ausflug.

Mit dem Big Apple in das neue Jahr starten

Wenn Ihr im Winter einen Trip nach New York plant, ist neben dem vorweihnachtlichen Flair der Start ins Neue Jahr ein besonderes Ereignis. Insgesamt feiern alljährlich bis zu einer dreiviertel Million Menschen den Jahreswechsel am Times Square, was in jedem Fall ein faszinierendes Ereignis darstellt.

Genau eine Minute vor Mitternacht am 31. Dezember wird die New Year’s Eve Ball vom Fahnenmast des Gebäudes One Time Square herabgelassen und ein imposantes Feuerwerk kündigt das neue Jahr an. Die beste Sicht habt ihr vom Broadway zwischen der 43rd und der 50th Street und auch auf der Seventh Avenue bis hin zur 59th Street.

Wenn ihr es geruhsamer genießen möchten, solltet ihr euch einen Ausflug auf das Empire State Building gönnen. Die Aussichtsplattform auf der 86. Etage bietet einen herrlichen Blick auf die verschneite Metropole, was der Lebendigkeit auf den Straßen und in der Umgebung absolut keinen Abbruch tut.


Bildnachweis: Thinkstock / iStock / f11photo


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.