Lichtwecker im Test 2016 – unsere drei Favoriten im Vergleich

Lichtwecker im Test 2016 – unsere drei Favoriten im Vergleich

Lichtwecker – oder auch Sonnenaufgang-Wecker – gehören zur sanften Methode des Weckens und werden immer beliebter. Denn mit einem Sonnenaufgang startet es sich viel harmonischer in den Tag. Durch die steigende Helligkeit des Lichtweckers kann sich der Körper besser darauf vorbereiten wach zu werden und das Aufstehen fällt dementsprechend leichter. Wir haben uns die aktuellen Lichtwecker in unserem Test 2016 einmal näher angesehen.

Lichtwecker im Test 2016

Lichtwecker unterstützen den Schlaf-Wach-Rhythmus und können sich zudem bei Winterdepressionen positiv auf die Stimmung auswirken. Doch welcher Wecker überzeugt mit welchen Funktionen? Wir haben die besten Lichtwecker für Euch getestet und stellen Euch hier unsere drei Favoriten vor. Wie man bei der verlinkten Seite auch schön sehen kann, sind wir mit unserer Einschätzung nicht ganz alleine.

Lichtwecker Philips Wake-Up Light HF3520/01

– Anzeige –

Unser Top-Favorit: Der Philips Wake-up Light HF3520/01 gehört mittlerweile zu den beliebtesten Produkten unter den Lichtweckern – und laut Philips selbst ist der Philips Wake-up Light das zurzeit einzige Gerät auf dem Markt mit wissenschaftlich nachgewiesener Wirksamkeit. Ein guter Grund, sich diesen Lichtwecker genauer anzuschauen. Die Vielfalt der verschiedenen Funktionen wie unter anderem auch das integrierte Radio haben uns überzeugt, so dass der Wake-Up Light unser Top-Favorit geworden ist.

Der Philips Wake-up Light holt einen während einer Zeitspannen von 20 – 40 Minuten angenehm sanft aus dem Schlaf. Doch dieses Gerät kann noch mehr als wecken: Es kann als Nachtischlampe verwendet werden, als Radio oder sogar auch als Einschlafhilfe. Denn neben der Sonnenaufgangssimulation gibt es hier auch eine Sonnenuntergangssimulation. Das Licht wird zum Einschlafen langsam gedimmt und die Klänge werden leiser. Die Dauer kann dabei individuell eingestellt werden. Unter den fünf Wecktönen lassen sich natürliche Geräusche wie Vogelgesang oder Meeresrauschen einstellen. Die Lautstärke kann auch hier individuell eingestellt werden.

Lichtwecker Davita VITAclock 200 (40017)

– Anzeige –

Auf Platz zwei unseres Tests hat es ganz klar der Davita VITAclock geschafft. Wer einen Lichtwecker mit Funktionen wie individuelle einstellbarer Dämmerungsdauer, integriertes Radio, Notstromversorgung und einer Auswahl von verschiedenen Naturklängen wie Vögel, Froschteich oder Regen sucht, kann mit diesem Lichtwecker nicht viel falsch machen. Die Weckprogramme sind sowohl visuell als auch akustisch kombinierbar. Auch dieser Lichtwecker simuliert sowohl einen Sonnenaufgang als auch einen Sonnenuntergang und ist dadurch auch zum Einschlafen gut geeignet.

Das Design ist schlicht und die Bedienung ist einfach und komfortabel. Die Leuchte lässt sich zusätzlich gut als Leselampe einsetzen – damit hat man einen Wecker und eine Nachtischlampe in einem. Das Licht des Displays lässt sich individuell einstellen, so dass Nachts ein ruhiger Schlaf stattfinden kann, weil keine zu hellen Lichtquellen stören. Zusätzlich überzeugt der Davita aus unserer Sicht nicht nur durch eine gute Klangqualität, sondern vor allem auch durch ein gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Lichtwecker Philips Wake-Up Light HF3505/01

– Anzeige –

Auf den dritten Platz hat es der Philips Wake-Up Light HF3505/01 geschafft. Dieser Lichtwecker ist ein Einsteigermodell, dass uns vor allem durch seine einfache Bedienbarkeit überzeugt hat – denn damit können Einsteiger, die Lichtwecker erst einmal ausprobieren möchten, kaum etwas verkehrt machen. Mit diesem Wake-Up Light-Modell hat sich Philips noch einmal auf die wesentlichen Merkmale eines Lichtwecker konzentriert: Das Aufwachen mit einer Sonnenaufgangssimulation. Über einen Zeitraum von 30 Minuten wird man sanft von einem Sonnenaufgang geweckt.

Zusätzlich lassen sich zwei Naturklänge einstellen. Die Helligkeit des Displays lässt sich ebenfalls einfach regulieren, so dass es nicht als nächtliche Störquelle empfunden wird. Die Bedienung erfolgt über ein Touch-Feld – über diesen Weg lässt sich auch ganz einfach die Smart-Snooze-Funktion aktivieren. Nach neun Minuten Schlummerzeit wird die Weckzeit erneut leise wiedergegeben. Nicht zuletzt gehört der Philips Wake-Up Light HF3505/01 zu unseren drei Top-Favoriten, weil hier der Preis im Verhältnis zur Leistung einfach stimmt. Einfach Handhabung, schlichtes Design guter Preis.

Fazit

Ein Lichtwecker ist eine gute Möglichkeit für Morgenmuffel, um leichter und angenehmer aus dem Bett zu kommen. Der Tag startet harmonischer und sanfter. Bei unserem Lichtwecker-Test 2016 hat der Philips Wake-up Light HF3520/01 den ersten Platz erreicht. Hier hat uns nicht nur die Weckfunktion überzeugt, die mit einem Sonnenaufgang startet, sondern auch die Einschlafhilfe mit einem Sonnenuntergang. Dazu das integrierte Radio, fünf verschiedene Naturklänge und die zusätzliche Verwendung als Nachttisch- oder Leselampe – der Philips Wake-up Light HF3520/01 hat aus unserer Sicht alles, was ein guter Lichtwecker braucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.